whatshotTopStory

Messerangriff im Kleingarten: Bisher keine Hinweise


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

16.09.2016

Braunschweig. Noch immer ist der am Wochenende mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ins Krankenhaus eingelieferte Mann (regionalHeute.de berichtete) nicht vernehmungsfähig.



Das teilte Polizeisprecher Joachim Grande auf Nachfrage von regionalHeute.de mit. Mit einem Fahndungsplakat wurde in unmittelbarer Nähe zum Tatort im Gartenverein Weinberg 2 versucht Kontakt mit möglichen Zeugen aufzunehmen. Laut Grande habe sich bisher niemand gemeldet. Ermittler seien allerdings vor Ort unterwegs, um Garteninhaber zu befragen, sofern diese anzutreffen seien. Nun hoffe man auf die Aussage des Opfers.

Bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge hatte sich der Verletzte mit seiner Familie in einem Garten der Parzelle 7 aufgehalten. Gegen 22.20 Uhr verabschiedete er sich, um, wie er sagte, einen Freund zu treffen. Kurz danach entdeckte eine Gartennachbarin den Verletzten im Zugangsbereich zur Parzelle 7 und setzte einen Notruf ab.


zur Startseite