Sie sind hier: Region >

Mit 120 Sachen durch den 70er-Bereich - 22-Jährigem droht Fahrverbot



Gifhorn

Mit 120 Sachen durch den 70er-Bereich - 22-Jährigem droht Fahrverbot

Insgesamt konnte die Polizei zwölf Verkehrssünder stoppen und zur Kasse bitten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Calberlah. Zwölf Verkehrssünder wurden am heutigen Donnerstagvormittag auf der Kreisstraße 114 in Höhe Calberlah von der Gifhorner Polizei innerhalb von nur anderthalb Stunden gestoppt und zur Kasse gebeten. Elf davon waren Temposünder, ein Autofahrer überholte im Überholverbot. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



Schnellster Fahrer sei ein 22-jähriger aus Flechtorf (Landkreis Helmstedt) gewesen, der mit seinem VW bei erlaubten 70 km/h mit Tempo 120 an den Beamten der Verfügungseinheit vorbeiraste. Ihn würden nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro plus Verwaltungsgebühr, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot erwarten.

Im Überholverbot habe ein 50-jähriger Gifhorner mit seinem Ford einen Lastwagen überholt. Ihm würden nun ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro plus Verwaltungsgebühr und ein Punkt in Flensburg drohen.


zum Newsfeed