whatshotTopStory

Mit 2,07 Promille gestoppt: Radfahrer fuhr in Schlangenlinien auf der Nord-Süd-Straße

Der 28-jährige Salzgitteraner fuhr über beide Spuren der Nord-Süd-Straße und konnte schließlich von Zeugen gestoppt werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

27.07.2020

Salzgitter. Zeugen stoppten am Sonntag gegen 17:00 Uhr die Fahrt eines Radfahrers, welcher auf der Nord-Süd-Straße in Salzgitter in entgegengesetzter Richtung in Schlangenlinien fuhr. Die Zeugen fuhren auf der Nord-Süd-Straße von Gebhardshagen in Richtung Salzgitter-Bad, als ihnen über beide Spuren ein 28-jähriger Salzgitteraner mit seinem Fahrrad entgegenkam. Mehrere Autofahrer versuchten den Radfahrer zu stoppen, welcher aber zunächst in die Engeroder Straße abbog. Hier gelang es, den Radfahrer aufzuhalten, bis die alarmierte Streifenwagenbesatzung eintraf. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest durch, welcher ein Ergebnis von 2,07 Promille anzeigte. Dies berichtet die Polizei.


Im Anschluss wurde eine Blutprobe durchgeführt und ein Strafverfahren gegen den Salzgitteraner eingeleitet.


zur Startseite