Sie sind hier: Region >

Mit dem ADFC auf Schleichwegen durch die Stadt



Wolfenbüttel

Mit dem ADFC auf Schleichwegen durch die Stadt



WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Die Stadt Wolfenbüttel hat viele sogenannte „Schleichwege“ – Wege, die nur für Radfahrer und Fußgänger zugänglich und benutzbar sind. Diese Wege stellen attraktive Verbindungen innerhalb der Stadt her, die (da abseits vom Autoverkehr) stressfrei und sicher sind und zudem häufig auch noch deutliche Abkürzungen für diese umweltfreundlichen Verkehrsteilnehmer bieten.

Der Kreisverband Wolfenbüttel des „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club“ (ADFC) führt deshalb auch in diesem Jahr die Tradition seiner beliebten „Schleichwege-Touren“ durch das Wolfenbütteler Stadtgebiet weiter. Die erste dieser Touren findet am Freitag, 15. Mai statt. Von 16 Uhr an geht es dann wieder vom „Zentrum für Umwelt und Mobilität“ (Z/U/M/) am Stadtmarkt 11 aus zweieinhalb Stunden kreuz und quer durch Wolfenbüttel.
Auf der insgesamt etwa 15 Kilometer langen Radtour erhalten die Teilnehmer dann auch diesmal wieder Informationen zu heute schon vorhandenen „Schleichwegen“, zu zur Zeit noch fehlenden „Schleichwegen“, zu aktuellen Entwicklungen in dieser Hinsicht und noch ein kleines bisschen mehr. Und auch alteingesessene Wolfenbütteler könnten dabei hin und wieder noch ein „Aha-Erlebnis“ haben – sowohl was ihnen bisher unbekannte Verbindungen als auch neue „Perspektiven“ beim Blick auf diese Stadt betrifft.


zur Startseite