Sie sind hier: Region >

Mit Phantombild: Polizei fahndet nach Friseur-Einbrecher



Braunschweig

Mit Phantombild: Polizei fahndet nach Friseur-Einbrecher


Wer hat diesen Mann gesehen? Foto: Polizei Braunschweig/Anke Donner
Wer hat diesen Mann gesehen? Foto: Polizei Braunschweig/Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Im Zusammenhang mit einem Einbruchdiebstahl in ein Friseurgeschäft in der Stettinstraße im Heidberg in der Nacht zum Samstag, 3. März, fahndet die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach einem möglichen Tatbeteiligten.



Die Täter hatten laut Pressemitteilung der Polizei Braunschweig ein Wertgelass mit einer vierstelligen Bargeldsumme entwendet, nachdem sie an der Hausrückseite ein Fenstergitter abgeflext hatten und so ins Gebäude gelangen konnten. Der nun Gesuchte hatte zuvor offenbar unter dem Vorwand, für ein Energieunternehmen tätig zu sein, mehrmals die Geschäftsräume aufgesucht, um wahrscheinlich die Örtlichkeiten auszubaldowern. Dabei soll er einmal mit einem weißen Transporter, Größe wie ein VW-Bus, ohne Aufschrift und Seitenfenster gekommen sein.

Die Täterbeschreibung


Beschrieben wurde er als 45 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftige Statur mit Bauchansatz, kurze, graue Haare, Dreitagebart, damals bekleidet mit grauer Arbeitshose, dunkler Jacke und Sicherheitsschuhen und trug eine Brille. Hinweise bitte unter Tel. 0531/476 2516.


Die Phantomzeichnung des mutmaßlichen Einbrechers Foto:


zur Startseite