Sie sind hier: Region >

Mit Standardformationen ins Schlossmuseum



Braunschweig

Mit Standardformationen ins Schlossmuseum


Ein Tänzchen in den historischen Räumen.                                    Fotos: Schlossmuseum
Ein Tänzchen in den historischen Räumen. Fotos: Schlossmuseum Foto: Schlossmuseum

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am heutigen Dienstag wurde es weltmeisterlich im Schlossmuseum. Grund: Einige Mitglieder des Teams des Braunschweiger Tanzsportclubs statteten dem Museum und auch der Ausstellung „Victoria Luise – ein Leben, zwei Welten“ einen Besuch ab. Das berichtet die Stiftung Residenzschloss Braunschweig.



Mit 35,158 Punkten holte sich das Team bei der diesjährigen Weltmeisterschaft der Formation Standard Ende November einen verdienten zweiten Platz und somit die Silbermedaille. Als kleine Anerkennung dieser bemerkenswerten Leistung überreichte Museumsleiterin Dr. Ulrike Sbresny den Anwesenden die museumseigene Goldkarte, die zum freien Eintritt innerhalb eines Kalenderjahres berechtigt.

„Die Goldkarte kann mit der Silbermedaille selbstverständlich nicht mithalten“, betonte Sbresny dabei augenzwinkernd, „aber sie zeigt wie beeindruckt wir sind von diesem Team, das Braunschweig auf Weltklasseniveau vertritt!“


Von der eleganten Atmosphäre des Schlossmuseums angetan, legten die Sportler auch gleich eine „Heiße Sohle aufs Parkett“ und demonstrierten ihr Können in den historisch ausgestatteten Räumen des Museums.

<a href= Dr. Ulrike Sbresny überreicht die Goldkarte.">
Dr. Ulrike Sbresny überreicht die Goldkarte. Foto: Schlossmuseum



<a href= Besuch in der Sonderausstellung.">
Besuch in der Sonderausstellung. Foto: Schlossmuseum


zur Startseite