Sie sind hier: Region >

Mit Tempo 157 im 80er Bereich auf der B1 zwischen Vechelde und Braunschweig



Mit Tempo 157 im 80er Bereich auf der B1 zwischen Vechelde und Braunschweig

Neben einem dreimonatigen Fahrverbot droht dem jungen Fahrer auch eine Geldstrafe in einer Höhe von bis zu 1.400 Euro.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Vechelde. Besonders eilig hatte es ein junger Autofahrer am 24. März auf der Bundesstraße 1 zwischen Denstorf und Braunschweig. Die stationäre Verkehrsüberwachungsanlage auf Höhe der Abfahrt nach Klein Gleidingen erfasste ihn kurz vor 21 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 157 Kilometern pro Stunde. In diesem Bereich herrscht ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern. Das teilt der Landkreis Peine in einer Pressemeldung mit.



Lesen Sie auch: Schwerpunktkontrollen in Peine und Salzgitter: Polizei ahndet knapp 500 Verstöße


Nach Abzug der Toleranz ist der Mann damit 72 Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs gewesen. Er wird ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrssünderregister in Flensburg erhalten.



Bis zu 1.400 Euro Strafe


„Da bei der Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung von einem vorsätzlichen Verhalten ausgegangen werden muss, kann das Bußgeld von 700 Euro um bis zu 100 Prozent erhöht werden. Der Fahrer muss also damit rechnen, bis zu 1.400 Euro zahlen zu müssen“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.


zum Newsfeed