Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Mit Theater gegen Gewalt: "Klatschkopf" im Jugendzentrum



Wolfenbüttel

Mit Theater gegen Gewalt: "Klatschkopf" im Jugendzentrum


Am heutigen Mittwochabend führt das Hein Knack Theater um 18 Uhr das Stück "Klatschkopf" im Jugendzentrum Wolfenbüttel auf. Symbolfoto: Jan Borner
Am heutigen Mittwochabend führt das Hein Knack Theater um 18 Uhr das Stück "Klatschkopf" im Jugendzentrum Wolfenbüttel auf. Symbolfoto: Jan Borner Foto: Jan Borner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. „Manchmal lustig, manchmal bewegend“, so fasst Carsten Feilhaber vom Lukas-Werk die Stücke des Ein-Mann-Theaters Hein Knack zusammen. Organisiert von den Akteuren der Fachgruppe Sucht des sozialpsychiatrischen Verbundes Wolfenbüttel tritt das Ein-Mann-Theater in dieser Woche an vier Schulen im Landkreis auf, um Augen zu öffnen und Gedanken anzuregen, wenn es um die Themen Sucht und Gewalt geht (regionalWolfenbüttel.de berichtete). Am heutigen Mittwochabend gibt das Hein Knack Theater um 18 Uhr außerdem eine offene Vorstellung im Jugendzentrum Wolfenbüttel.

Von 18 bis 19.30 Uhr führt Heinz Diedenhofen, so der bürgerliche Name des Mannes hinter dem Hein Knack Theater, das Stück „Klatschkopf“ auf – ein Jugendstück zum Thema Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Das Stück setzt sich auseinander mit der Gewaltbereitschaft junger Menschen, insbesondere mit Hintergründen gewalttätigen Verhaltens gegen Ausländer und Minderheiten. Es will soziale Entwicklungen und gesellschaftliche Einflüsse beleuchten und fragt nach der Verfassung der Gewalttäter, nach ihrer Vorstellung von ihrem Leben, nach ihrem Verständnis von Stärke und Männlichkeit, nach ihrer Fähigkeit, Spannungen auszuhalten und mit Konflikten umzugehen, nach ihren Macht- und Ohnmachtsgefühlen - allein und in der Gruppe. Es soll aber auch nach den Mitläufern und nach den Opfern fragen und will so den Mythos des Heldenhaften der Gewalt angreifen.

Das Stück ist für Jugendliche ab 14 Jahren und dauert etwa 45 Minuten. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist beim Landkreis Wolfenbüttel, Familien- und Kinder-Service-Büro unter der Telefonnummer 05331 -84183 möglich.


zur Startseite