Sie sind hier: Region >

Mit Waffe bedroht: Discounter erneut Ziel eines Überfalls



Wolfenbüttel

Mit Waffe bedroht: Discounter erneut Ziel eines Überfalls

von Nick Wenkel


Die Polizei fahndet nach den Discounter-Räubern. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Schöppenstedt. Am Montagabend, gegen 21:55 Uhr, kam es in Schöppenstedt, Neue Straße, zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Discounter. Nach ersten Ermittlungen der Polizei betraten zwei bislang unbekannte, maskierte Täter kurz vor Geschäftsschluss die Räumlichkeiten des Discounters. Bereits im April war dieser Discounter Ziel eines Raubüberfalls.



Zu diesem Zeitpunkt hielten sich lediglich zwei Angestellte im Geschäft auf. Ein Täter bedrohte eine 51-jährige Angestellte im Kassenbereich mit einer Pistole. Ein 24-jähriger Angestellter wurde vom zweiten Täter unter Vorhalt einer Pistole gedrängt, sich ebenfalls zum Kassenbereich zu begeben. Hier wurde er zum Öffnen der Kasse und zur Herausgabe von Bargeld in bislang unbekannter Höhe gezwungen. Zudem erbeuteten die Täter eine unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln. Anschließend flüchteten sie unerkannt in unbekannte Richtung.

Fahndung bislang erfolglos


Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen verlief nach Angaben der Polizei bislang erfolglos. Da die 51-jährige Angestellte bei einem Gerangel mit dem Täter zu Boden gestürzt war und sich hierbei leicht verletzt hatte, wurde sie mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

So sollen die Täter aussehen


Erster Täter: männlich, zirka 1,75 Meter groß, dunkle Augen, dunkler Teint, bekleidet mit schwarzer Strickmaske (Augenpartie frei geschnitten), dunkler Oberbekleidung, dunkelblauer Hose und mit schwarzen Schuhen, auffällig mit weißem waagerechtem Strich oberhalb der Sohle, der Täter führte ein schwarze Pistole mit.

Zweiter Täter: zirka 1,65 Meter groß, ebenfalls braune Augen und dunkler Teint, trug eine schwarze Strickmaske (Augenpartie frei geschnitten), bekleidet war dieser Täter mit schwarzer, längerer Jacke, heller Jeans und orangenen Sportschuhen. Auch dieser Täter führte eine schwarze Pistole mit sich.


Die Polizei erbittet Hinweise, auch zu verdächtigen Fahrzeugen, unter 05331 / 933-0.

Die Täterbeschreibung vom April


Bereits im April 2017 war es zu einem gleichgelagerten Überfall auf den Discounter gekommen, Täter konnten hierzu bislang nicht ermittelt werden. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Täterbeschreibung lautete im April wie folgt:

Alle drei Täter: Männlich, 1,70 bis 1,75 Meter groß (einer etwas größer), schlanke Statur, bekleidet mit schwarzen Hosen und schwarzen Kapuzenpullis, wobei sie die Kapuzen aufgesetzt hatten. Alle drei Täter trugen zudem schwarze Sturmhauben und graue Handschuhe.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/mitarbeiter-mit-waffe-bedroht-ueberfall-auf-discounter/


zur Startseite