Sie sind hier: Region >

Mit Waffe bedroht: Spielhallen-Mitarbeiterin reagiert abgezockt



Wolfenbüttel

Mit Waffe bedroht: Spielhallen-Mitarbeiterin reagiert abgezockt


Die Mitarbeiterin wurde mit einer Schusswaffe bedroht. Symbolfoto: Alexander Panknin
Die Mitarbeiterin wurde mit einer Schusswaffe bedroht. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Ein bislang unbekannter Täter wartete offenbar zu Geschäftsschluss am frühen Mittwochmorgen, gegen 3 Uhr, am Hintereingang einer Spielhalle in der Bahnhofstraße. Hier passte er die 39-jährige Angestellte ab, die zu dieser Zeit die Spielhalle verlassen wollte und bedrohte diese sofort mit einer Schusswaffe.



Laut Pressemitteilung der Polizei begab sich die 39-Jährige trotz der Bedrohung sofort wieder in die Spielhalle, verriegelte die Tür von innen und informierte umgehend die Polizei. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Funkstreifen flüchtete der Täter unerkannt in unbekannte Richtung. Beschreibung des Täters: männlich, zirka 160 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Kapuzenjacke, trug einen schwarzen Schal über Mund und Nase, akzentfrei deutsch sprechend. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.


zur Startseite