Sie sind hier: Region >

Mit Wunschbaum nach Wrzesnia



Wolfenbüttel

Mit Wunschbaum nach Wrzesnia

von Jan Borner


13 Kinder samt Betreuer machen sich auf den Weg nach Polen. Anja Kröger (r.), Vorsitzende des Wunschbaum e. V., verabschiedete die Kinder. Foto: Jan Borner
13 Kinder samt Betreuer machen sich auf den Weg nach Polen. Anja Kröger (r.), Vorsitzende des Wunschbaum e. V., verabschiedete die Kinder. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Am heutigen Samstagmorgen machten sich 13 Kinder aus Stadt und Landkreis Wolfenbüttel samt vier Mitarbeitern der Kreisjugendpflege als Betreuer auf den Weg nach Września. Ermöglicht wird die siebentägige Ferienfreizeit von dem Wunschbaum e. V., der die Reise mit 4000 Euro finanziert.

Schon seit mehreren Jahren erfüllt der Verein Wunschbaum Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien Herzenswünsche. Zu einer festen Einrichtung ist inzwischen die gemeinsam mit der Kreisjugendpflege organisierte Ferienfreizeit in Wrzesnia geworden. Auch in diesem Sommer freuen sich wieder 13 Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren auf eine Woche Ferien im polnischen Partnerkreis des Landkreises.


Für die Kinder bedeutet die Polenfreizeit ein echtes Ferienhighlight. Das Programm in Polen wird dabei recht flexibel gestaltet. Untergebracht sind die Kinder in Blockhütten auf einem Campingplatz mit verschiedenen Sport und Freizeitangeboten und auch Ausflüge sind geplant um den Partnerkreis in Polen ausgiebig zu erkunden. So besteht beispielsweise die Möglichkeit zu Ausflügen in einen Kletterpark, auf eine Sommerrodelbahn, an eine archäologische Ausgrabungsstätte und nach Posen. Letztlich sollen aber vor allen Dingen die Interessen der Kinder im Mittelpunkt stehen. "Schließlich sind ja Ferien", sagte der Kreisjugendpfleger Carsten Ziebarth. Das wichtigste ist also der Spaß und wie nebenbei erfahren die Kinder ein wichtiges Gruppenerleben und sammeln Erfahrung in Eigenverantwortung und Selbstorganisation.

Anja Kröger, Vorsitzende des Wunschbaum e. V., verabschiedete die Kinder heute morgen und wünschte eine unterhaltsame und spaßige Reise. Nächsten Samstag werden die Kinder mit vielen Erinnerungen im Gepäck dann wieder nach Wolfenbüttel zurückkehren.


zur Startseite