whatshotTopStory

Mitarbeiter sollen zahlen: Testphase für die Klinikum-Parkpalette läuft


Beim Klinikum kann jetzt noch besser geparkt werden. Fotos: Lars Landmann
Beim Klinikum kann jetzt noch besser geparkt werden. Fotos: Lars Landmann Foto: Lars Landmann

Artikel teilen per:

26.10.2018

Wolfsburg. Ab sofort können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Wolfsburg die neue Parkpalette am Hochring im Rahmen einer Testphase nutzen. Das gab das Klinikum Wolfsburg in einer Pressemitteilung bekannt.


„Wir haben den Probebetrieb aufgenommen, um die Technik zu testen und natürlich die Parksituation rund um das Klinikum zu entlasten. Es finden in den kommenden Wochen noch abschließende Bauarbeiten rund um die Parkpalette statt. Wegen der zeitgleich stattfindenden Straßenbauarbeiten am Hochring ist die Zufahrt zur Parkpalette derzeit noch etwas unübersichtlich“, erklärt Klinikumsdirektor Wilken Köster.

Parkpalette kostenpflichtig nur für Mitarbeiter


Die Parkpalette wird ab dem 5. November 2018 kostenpflichtig und steht ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung. Patienten und Besucher können weiterhin die Parkplätze an der Sauerbruchstraße nutzen. Diese werden dann ebenfalls kostenpflichtig. „Durch die 375 neuen Parkplätze in der Pakpalette erwarten wir eine deutlich entspanntere Parksituation rund um unser Klinikum“, so Wilken Köster.

„Vier Fahrzeugstellplätze in der Parkpalette haben die Vorrüstung für Ladeeinrichtungen für E-Autos und es wird ein abschließbarer Bereich für Fahrräder eingerichtet. Die Finanzierung des 4,3 Millionen Euro Projektes konnte nur auf Grundlage eines Gebührenmodells umgesetzt werden“, so Wilken Köster.

Lesen Sie mehr zum Thema:


https://regionalheute.de/klinikum-wolfsburg-feiert-richtfest-der-neuen-parkpalette/

https://regionalheute.de/parken-am-klinikum-stadt-will-parkgebuehren-erheben/

https://regionalheute.de/baustart-der-parkpalette-am-klinikum-wolfsburg/


zur Startseite