whatshotTopStory

"Miteinander – Füreinander" - Motto für Karnevals-Session steht fest

Das Motto wurde vom Komitee Braunschweiger Karneval für die kommende Karnevals-Session beschlossen.

Noch zeigen sich die Verantwortlichen optimistisch, dass der Schoduvel auch im Jahr 2021 stattfinden kann. (Archivbild)
Noch zeigen sich die Verantwortlichen optimistisch, dass der Schoduvel auch im Jahr 2021 stattfinden kann. (Archivbild) Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

15.05.2020

Braunschweig. Auch wenn es heute dringendere Themen als den Karneval gibt, so sollen nach dem Willen des Komitees Braunschweiger Karneval auch für die kommende Karnevals-Session 2020/2021 in Braunschweig die Planungen vorangebracht werden. Der Karneval in der Region Braunschweig hat sich zu einem Brauchtum mit hoher sozialer Relevanz entwickelt. Karneval soll und muss daher auch in Braunschweig weiterhin stattfinden – allerdings vermutlich anders als bisher gewohnt, um auch unter Corona-Bedingungen den Schutz der Gesundheit zu gewährleisten. Das Motto "Miteinander - Füreinander" wurde vom Komitee bereits beschlossen. Dies teilt das Komitee Braunschweiger Karneval mit.


„Wir kennen noch nicht die Rahmenbedingungen für die Durchführung unserer großen Saalveranstaltungen, wir sind aber sicher, zumindest kleine Veranstaltungen in der kommenden Session organisieren zu können. Eventuell gelingt es uns, gemeinsam in Braunschweig völlig neue Formate zu entwickeln, wir sollten den Versuch wagen!“, betont Linda Radke, Präsidentin der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft von 1872, in der kommenden Session Sprecherin des Komitees Braunschweiger Karneval.

Das Motto "Miteinander – Füreinander" gelte auch für den am Sonntag, 14. Februar 2021, geplanten 43. Braunschweiger Karnevalszug Schoduvel – sofern er denn stattfinden könne. Noch sei Zugmarschall Gerhard Baller optimistisch, weist aber darauf hin: „Der Karneval steht zu seiner sozialen Verantwortung und wird die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung in Ihren Entscheidungen unterstützen. Wir hoffen auf Rahmenbedingungen, die Großveranstaltungen wie die Karnevalseröffnung am 11.11. auf dem Kohlmarkt mit dem Biwak oder unseren Schoduvel ermöglichen. Also werden wir zunächst mit den Planungen beginnen!“


zur Startseite