Sie sind hier: Region >

Mitglieder des SC Rot-Weiß Volkmarode spenden 1.120 Euro für die Remenhof Stiftung



Braunschweig

Mitglieder des SC Rot-Weiß Volkmarode spenden 1.120 Euro für die Remenhof Stiftung

Von dem Geld wurden zwei Laptops angeschafft, um Homeschooling zu ermöglichen.

Per Møller (li.) und Uwe Scholz.
Per Møller (li.) und Uwe Scholz. Foto: SC Rot-Weiß Volkmarode

Artikel teilen per:

Braunschweig. Zusammenhalt wird nicht nur im Verein, sondern auch im Ort Volkmarode groß geschrieben. Das spürte in diesen schwierigen Tagen auch die in Volkmarode ansässige Remenhof Stiftung. Mit einer Spendenaktion sammelte der SC Rot-Weiß Volkmarode 1.120 Euro von seinen Mitgliedern ein, die der Verein nun der Stiftung übergab. Das teilt der SC Rot-Weiß Volkmarode in einer Pressemitteilung mit.



Fußballabteilungsleiter Uwe Scholz: „Bei unserem regelmäßig stattfindenden Trainer Stammtisch, der seit Anfang November virtuell durchgeführt wird, berichten die Trainer immer wieder über die aktuelle Situation in ihren Mannschaften. Schnell wurde klar, dass es in dieser Krise viele Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie uns und wir einen Weg finden müssten denen zu helfen. Wir nutzten den digitalen Draht zu unseren Teams und starteten einen Spendenaufruf. Am Ende waren wir begeistert mit welcher Hilfsbereitschaft unsere Mitglieder an der Spendenaktion teilnahmen. Toll!“

Herausforderung Homeschooling


Die Remenhof Stiftung freut sich über die Spende, mit der gleich zwei neue Laptops angeschafft wurden. Per Møller, Geschäftsführer: „Homeschooling hat auch uns vor enorme Herausforderungen gestellt. Natürlich wollen wir allen unseren Kindern und Jugendlichen ermöglichen Schule auch von zu Hause aus machen zu können, aber alleine die Bereitstellung der Technik ist nicht so einfach. Daher freuen wir sehr über die Unterstützung des SC Rot-Weiß Volkmarode. Es ist super diesen Zusammenhalt im Ort zu spüren!“

Wenn die Lage sich wieder entspannt hat, planen Scholz und Møller schon die nächste gemeinsame Aktion: Im Sommer soll es auf dem Gelände des Remenhofs ein Fußballspiel mit anschließendem Grillabend geben.


zur Startseite