Wolfenbüttel

Mitglieder stellen (sich) vor: Johannes Heinen und Michael Westphal


Der Eintritt ist frei, Gäste sind wie immer willkommen. Foto: Max Förster
Der Eintritt ist frei, Gäste sind wie immer willkommen. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

05.04.2018

Wolfenbüttel In der Reihe "Mitglieder stellen (sich) vor" lädt die Lessing-Akademie nach eigenen Angaben am Donnerstag, 12. April um 19.30 Uhr zu einer Lesung mit Johannes Heinen und Michael Westphal in die Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek ein, mit dem Titel "Adressat unbekannt".


Der Briefroman der amerikanischen Autorin Katherine Kressmann Taylor aus dem Jahr 1938, schildert in achtzehn fiktiven Briefen und einem Telegramm, wie innerhalb kürzester Zeit aus tiefer Freundschaft eine tödliche Feindschaft wird. Zwei in San Francisco lebende Deutsche führen dort eine erfolgreiche Kunstgalerie. Ihre Wege trennen sich, als der eine Ende 1932 nach München übersiedelt, sein jüdischer Freund hingegen in Amerika zurückbleibt. Knapp zwei Jahre später endet der Briefwechsel, der Zeugnis ablegt vom menschlichen Versagen in der Zeit des Nationalsozialismus.

Sie habe nie auf weniger Seiten ein größeres Drama gelesen, schreibt Elke Heidenreich: »Diese Geschichte ist mit unübertrefflicher Spannung gebaut, in irritierender Kürze […]. Nie wurde das zersetzende Gift des Nationalsozialismus eindringlicher beschrieben.«

Der Eintritt ist frei, Gäste sind wie immer willkommen.


zur Startseite