Braunschweig

Mittagspause im Museum mit Till Eulenspiegel


Rudolf Koch, Exlibris Otto Holl, 1. Hälfte 20. Jahrhundert, Radierung. Foto: Städtisches Museum Braunschweig
Rudolf Koch, Exlibris Otto Holl, 1. Hälfte 20. Jahrhundert, Radierung. Foto: Städtisches Museum Braunschweig

Artikel teilen per:

31.08.2017

Braunschweig. Die Mittagspause im Museum im September findet am Mittwoch, 6. September, 12.30 Uhr im Städtisches Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, statt und hat das Thema „Till Eulenspiegel in der Druckgraphik“. Die Kurzführung dauert 15 bis 20 Minuten.



Der Überlieferung nach wurde der Schelm Till Eulenspiegel um 1300 in Kneitlingen am Elm geboren und starb 1350 in Mölln. Mit Überlegenheit und Witz spielte er seinen Mitmenschen zahlreiche Streiche. Meist nahm er deren Äußerungen wörtlich und hielt ihnen auf diese Weise einen Spiegel vor. Im Rahmen der Führung werden die Graphiken in der Ausstellung „Till Eulenspiegel in der Stadt der Schälke“ genauer betrachtet.

Die Veranstaltungsreihe „Mittagspause im Museum“ wird einmal im Monat immer mittwochs mit wechselnden Führungen fortgeführt. Im Anschluss gibt es in der Cafeteria des Museums Kaffee und Apfelstrudel, die im Eintrittspreis enthalten sind. Nähere Informationen dazu gibt die Internetseite des Museums: www.braunschweig.de/museum


zur Startseite