Sie sind hier: Region >

Mittelaltermarkt am letzten verkaufsoffener Sonntag des Jahres



Wolfenbüttel

Mittelaltermarkt am letzten verkaufsoffener Sonntag des Jahres


Foto. Homberger Events
Foto. Homberger Events

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Vom Donnerstag, den 31. Oktober, bis zum Sonntag, den 3. November, ermöglicht der Mittelaltermarkt Wolfsburg, zu dem die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) in Zusammenarbeit mit ihrem Partner Homburger Events erstmals einlädt, eine Zeitreise ins Mittelalter, mitten in der Wolfsburger Fußgängerzone. Dies berichtet die WMG Wolfsburg.



In diesem Rahmen öffnen beim letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres am 3. November, zwischen 13 und 18 Uhr, auch die Geschäfte in der Innenstadt, den designer outlets und dem Heinenkamp ihre Pforten.

„Der Mittelaltermarkt entführt die Besucherinnen und Besucher in die Welt der Gaukler und Ritter und macht das mittelalterliche Leben in der Porschestraße erlebbar. Wir freuen uns auf die neue Veranstaltung und ein vielfältiges Programm für Groß und Klein, das auch den letzten verkaufsoffenen Sonntag für dieses Jahr abrunden wird“, blicken Jens Hofschröer und Dennis Weilmann, Geschäftsführer der WMG, voraus.



Über den gesamten Veranstaltungszeitraum lässt sich an zahlreichen Ständen herzhaft schlemmen wie im Mittelalter, die authentischen Händler in der Fußgängerzone lassen erahnen, wie das Geschäftsleben im sogenannten „dunklen Zeitalter“ gewesen sein mag. Begleitet wird die Veranstaltung von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Auf der Bühne sorgen außergewöhnliche Darbietungen von Gauklern und Musikanten für Unterhaltung, mittelalterliche Gestalten wie „Bruder Rectus“, der „Hässliche Hans“ und „der Tod“ sind als Walking Acts auf dem Gelände unterwegs. Auch an die kleinen Besucher ist gedacht: Im separaten Kinderbereich sorgen kindgerechte Acts für Staunen und Spektakel. Der Eintritt zum Mittelaltermarkt inklusive Bühnenprogramm ist frei.

Die Öffnungszeiten der Markthändler ist von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 11 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr. Das Bühnenprogramm geht am Donnerstag und Freitag von 11 Uhr bis 21:30 Uhr, am Samstag von 11 Uhr bis 16 Uhr und Sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr. Ein Kinderprogramm, welches nur am Wochenende stattfindet, öffnet am Samstag von 13 Uhr bis 16 Uhr und am Sonntag von 13 Uhr bis 17 Uhr.


zum Newsfeed