whatshotTopStory

Mitten ins Gesicht gespuckt: Unbekannter droht mit Corona-Infektion

In einem Geschäft für Telekommunikationsartikel spuckte ein Unbekannter einem Angestellten ins Gesicht und ließ den Mann mit den Worten "jetzt hast du Corona" zurück.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

07.08.2020

Wolfsburg. Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft für Telekommunikationsartikel in der Wolfsburger Porschestraße. Nach Aussagen von Zeugen betraten gegen 17:18 Uhr zwei unbekannte männliche Personen das Geschäft und kamen mit einem 26 Jahre alten Angestellten ins Gespräch. Einer der Männer begann plötzlich laut herumzuschreien und spuckte dem 26-jährigen Angestellten mit der Bemerkung "jetzt hast du Corona" mitten ins Gesicht. Danach verließen die beiden Kunden wieder das Geschäft und begaben sich über die Fußgängerzone in Richtung Kleiststraße. Dies berichtet die Polizei.



Der Täter war männlich, etwa 180 Zentimeter groß und hatte einen dunklen Teint. Er war mit einem blauen T-Shirt, Shorts und einem hellen Basecap bekleidet. Ferner trug er eine dunkle Sonnenbrille und einen Mundschutz. Besonders auffällig war seine starke Armbehaarung.

Sein Begleiter hatte ebenfalls einen dunklen Teint und war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Auffällig war ein weißer Verband, der um das linke Handgelenk gewickelt war. Das Opfer wollte noch am selben Tag einen Arzt konsultieren und einen Corona-Test durchführen lassen. Das Ergebnis steht aus.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft darauf, dass die beiden Personen anderen Passanten in der Fußgängerzone aufgefallen sind. Hinweise zu dem Täter und seinem Begleiter nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


zur Startseite