whatshotTopStory

Mobbing - eine seelenzerstörende Systematik


Symbolfoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Symbolfoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Artikel teilen per:

12.02.2018

Salzgitter. Die Volkshochschule der Stadt Salzgitter lädt am Samstag, 10. März, von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag, 11. März, von 9 bis 14 Uhr im Kniestedter Herrenhaus in Salzgitter-Bad zum Einstiegs-Mobbingseminar ein. Ein Monat später findet ein Vertiefungsseminar statt, so teilt die Stadt mit.



Im Einstiegs-Seminar „Mobbing – eine seelenzerstörende Systematik“ im März sollen die Teilnehmer lernen, Anzeichen und Folgen des Mobbing eindeutig zu erkennen und die rechtlichen Anforderungen und Folgerungen effektiver für sich zu nutzen. Desweiteren sollen sie ermutigt werden, Mobbing-Verhalten weder bei sich noch bei anderen zuzulassen und Möglichkeiten zur Stärkung der Resilienzfähigkeit (innere Stabilität und Widerstandskraft) zu nutzen. Das Seminar wird nach der Vermittlung von Grundkenntnissen an den Bedürfnissen der Teilnehmer orientiert und praxisnah durchgeführt.

Am Samstag, 14. April, von 9 bis 16 Uhr, und am Sonntag, 15. April, von 9 bis 14 Uhr, findet ebenfalls im Kniestedter Herrenhaus der „Mobbing – Vertiefungsworkshop“ statt. Darin sollen die bisher erfahrenen Kenntnisse dieser Thematik vertieft und anhand praktischer Beispiele veranschaulicht sowie Verhaltensregeln aus unterschiedlichen Perspektiven gemeinsam erarbeitet werden. Die vorherige Teilnahme an dem Einstiegsseminar ist hierbei von wesentlicher Bedeutung.

Beide Seminare werden geleitet von dem Fachbuchautoren und Dozenten der „dbb akademie“, Hans-Jürgen Honsa aus Salzgitter.

Anmeldungen sind schriftlich an der Volkshochschule Salzgitter, persönlich in den Geschäftsstellen in Lebenstedt oder Salzgitter-Bad sowie online über www.vhs-salzgitter.de unter Angabe der Seminarnummer 50217 beziehungsweise 50218 möglich. Weitere Informationen gibt es ebenfalls in der Volkshochschule. Die Teilnahme kostet jeweils 70 Euro.

Zum Hintergrund:
Mobbing am Arbeitsplatz betrifft rund 15 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland. Durch die permanenten und zerstörerischen Angriffe auf die Psyche befinden sich die Mobbingbetroffenen in einer ständigen Belastungssituation. Diese Seminare sollen Betroffene dazu ermutigen, sich zu wehren, um aus der Opferrolle herauszukommen.


zur Startseite