Sie sind hier: Region >

"Mobiler Weihnachtsmarkt" zog durch Neuerkerode



Wolfenbüttel

"Mobiler Weihnachtsmarkt" zog durch Neuerkerode

Die evangelische Stiftung Neuerkerode hat sich am dritten Advent überlegt, wie man etwas Weihnachtsstimmung ins Dorf bringen kann. Die Lösung war ein mobiler Weihnachtsmarkt.

Der Weihnachtsmarkt auf Rädern in Neuerkerode.
Der Weihnachtsmarkt auf Rädern in Neuerkerode. Foto: Evangelische Stiftung Neuerkerode

Artikel teilen per:

Sickte / Neuerkerode. Unter normalen Umständen hätte sich Neuerkerode am 3. Advent in ein inklusives Dorf voll weihnachtlicher Anmutung mit Lichterketten, Punsch, Bratwurst, gebrannten Mandeln und Posaunenchor verwandelt. Der Pandemie zum Trotz wurde nun am vergangenen Sonntag ein mobiler Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann und viel Musik organisiert. Der festlich geschmückte Zugwagen zog dann durch das Dorf, wie die evangelische Stiftung Neuerkerode in einer Pressemitteilung berichtet.



Begleitet von bekannten weihnachtlichen Klängen präsentierte sich die Musikpädagogik, während Mitarbeitende und Geschäftsführung für alle Bewohner und Mitarbeitende Kaffee sowie bereitgestellten Stollen der Elmbäckerei Ziebart verteilten, den die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) spendiert hatte. „Wir machen das Beste aus der Situation“, fasste Marcus Eckhoff, Geschäftsführer der Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH die Gesamtlage zusammen. „Wenn die Bürgerinnen und Bürger nicht zu unserem Weihnachtsmarkt kommen können, dann kommt der Weihnachtsmarkt sozusagen zu ihnen. Vielen Dank an alle, die diesen Tag durch ihren Einsatz ermöglicht haben – an die Mitarbeitenden, die Bürgervertretung, die Elmbäckerei Ziebart und natürlich die Braunschweigische Landessparkasse.“

Nächstes Jahr dann wieder "traditionell"


„Unsere Auszubildenden waren im vergangenen Jahr mit großem Engagement und einem eigenen Stand beim Weihnachtsmarkt in Neuerkerode dabei. Alle waren begeistert und haben sich von dem Zauber und der einzigartigen Atmosphäre einfangen lassen. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr den Bürgerinnen und Bürgern und allen Mitarbeitenden mit Stollen und Kaffee eine Freude machen können, auch wenn das natürlich nur ein geringer Trost sein kann. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder zum traditionellen Weihnachtsmarkt in Neuerkerode, da bin ich mir sicher“, sagt Christoph Schulz, Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse.


zur Startseite