Braunschweig

Mofafahrer ohne Versicherungsschutz gestoppt


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

01.03.2018

Braunschweig. Nur wenige Stunden nachdem die Gültigkeit der Versicherungskennzeichen für Mofas abgelaufen war, stoppte am heutigen Donnerstag nach Polizeiangaben eine Polizeistreife einen 36-Jährigen mit seinem Roller. Der Fahrer gab an, die Neubeantragung versäumt zu haben.



Ihm musste deshalb die Weiterfahrt untersagt werden und es wurde ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Wie jedes Jahr müssen die Zweiradfahrer ab dem 1. März eine neue Versicherung abschließen, zu deren Nachweis sie ein entsprechendes Kennzeichen erhalten. Während die alten Kennzeichen die Farbe schwarz hatten, gelten nun blaue.


zur Startseite