Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Spaziergänger möchten Gespräch mit Klingebiel



Montags-Spaziergänger fordern Gespräch mit Oberbürgermeister

"Wir erwarten einen Meinungsaustausch mit Ihnen, Herr Oberbürgermeister Klingebiel!", forderten die Demonstranten.

von Martin Laumeyer


Die Sapziergänger möchten mit Bürgermeister Klingebiel ins Gespräch kommen.
Die Sapziergänger möchten mit Bürgermeister Klingebiel ins Gespräch kommen. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Am Montagabend trafen sich wieder zirka 45 Spaziergänger vor dem Rathaus. Nach einer kurzen Einweisung über die Hygiene- und Demonstrationsregeln gingen sie über die Chemnitzer Straße durch die Innenstadt. Die Polizei war vor Ort und begleitete die Spaziergänger



Dabei forderten die Demonstranten mithilfe eines Fotobanners von Gandhi und eines weiteren Banners: "Wir erwarten einen Meinungsaustausch mit Ihnen, Herr Oberbürgermeister Klingebiel! Wiederherstellung aller Grundrechte". Ein Sprecher äußerte regionalHeute.de gegenüber, dass die Teilnehmer keine "Aluhüte" seien, sondern nur "normale Bürger", die Ihre Grundrechte zurück haben möchten.

Gandhi sei deshalb auf den Transparenten zu sehen, da er für Frieden stehe.
Gandhi sei deshalb auf den Transparenten zu sehen, da er für Frieden stehe. Foto: Rudolf Karliczek


Um dies zu unterstreichen und um mit dem Bürgermeister ins Gespräch zu kommen, trugen sie Masken. Eine Anfrage für einen Gesprächstermin vonseiten der Spaziergänger, sei aber noch nicht in die Wege geleitet worden. Gandhi sei überdies deshalb auf den Transparenten zu sehen, da er für Frieden stehe.


zum Newsfeed