Sie sind hier: Region >

Montagsspaziergänger in Salzgitter für "Nächstenliebe & Menschlichkeit" unterwegs



Montagsspaziergänger für "Nächstenliebe & Menschlichkeit" unterwegs

Die Polizei begleitete eine angezeigte Versammlung mit dem Thema "Spaziergänger sind für Nächstenliebe & Menschlichkeit". Es blieb friedlich.

Die Teilnehmer der Versammlung am Montag wurden von der Polizei begleitet.
Die Teilnehmer der Versammlung am Montag wurden von der Polizei begleitet. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter-Lebenstedt. Im Bereich Rathaus/Innenstadt kam es am Montagabend, ab 18 Uhr, erneut zu einer Versammlung gegen die Corona-Maßnahmen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: 950 Menschen demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen - Es bleibt friedlich


Nachdem erste Redebeiträge gegen 18:15 Uhr stattgefunden hatten, startete ein Aufzug mit in Spitzenzeiten 100 Teilnehmern über folgenden Streckenverlauf: Joachim-Campe-Straße, EON-Avacon-Parkplatz, Kattowitzer Straße, Wehrstraße, Thiestraße, Albert-Schweitzer-Straße, Konrad-Adenauer-Straße, Berliner Straße,Chemnitzer Straße, Albert-Schweitzer-Straße, In den Blumentriften, Fischzug, Konrad-Adenauer-Straße, Albert-Schweitzer-Straße, Joachim-Campe-Straße, EON-Avacon-Parkplatz.

Die Teilnehmer der Versammlung am Montag wurden von der Polizei begleitet.
Die Teilnehmer der Versammlung am Montag wurden von der Polizei begleitet. Foto: Rudolf Karliczek



Gegen 18:55 Uhr hielt der Aufzug in der Chemnitzer Straße an und es erfolgte ein Redebeitrag. Ein weiterer Redebeitrag erfolgte gegen 19:15 Uhr im Bereich des Monumentes und ein Lied wurde abgespielt. Gegen 19:35 Uhr erreichte der Aufzug den Startpunkt mit nur noch wenigen
Teilnehmern. Bereits kurze Zeit später wurde die Versammlung für beendet erklärt.

Störungsfreie Versammlung


Die Teilnehmer trugen fast überwiegend eine Mund-Nasen-Bedeckung. In 19 Fällen mussten Teilnehmer an die erforderlichen Mund-Nasen-Bedeckungen erinnert werden, Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden jedoch nicht eingeleitet. Die Polizei spricht daher von einer insgesamt störungsfreien Versammlung.


zum Newsfeed