Sie sind hier: Region >

Morgen startet die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche



Morgen startet die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche


Morgen startet die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche. Archivfoto: Anke Donner
Morgen startet die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche. Archivfoto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Bad Harzburg. Ungewöhnlicher Tag und ungewöhnliche Startzeit: Die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche beginnt in diesem Jahr an einem Freitag. Am 21. Juli wird es dann bereits um 11.55 Uhr zum ersten Mal bei diesem traditionsreichen Meeting mit wieder sechs Renntagen heißen: „Boxen auf!“



Grund der terminlichen Neuerungen ist die Zusammenarbeit des deutschen Galoppsports mit dem staatlichen französischen Wettanbieter PMU. Dadurch werden die Rennen auch aus Bad Harzburg sowohl am Starttag als auch am Samstag, 22. Juli, direkt in die über 11.000 Wettannahmestellen in Frankreich übertragen. Morgen stehen acht Rennen auf dem Programm, für die 79 Pferde genannt sind. Gleich in der ersten Prüfung um den „Preis 30 Jahre Galoppgemeinschaft Bad Harzburg“ ist mit Felician von Besitzertrainer Ferdinand J. Leve ein mehrfacher Sieger in Grupperennen dabei. Im Sattel sitzt mit Andrasch Starke der derzeitige Spitzenreiter in der Jockeystatistik. Auch der Trainer des Derbysiegers 2017 Windstoß, Markus Klug, hat in diesem Rennen über 1.550 Meter mit Raameen einen Starter. Im zweiten Rennen ist der diesjährige Siegreiter im Deutschen Derby dabei. Maxim Pecheur steuert im „Preis der Burgberg-Seilbahn“ über 1.550 Meter Lopesan.

Bekanntlich ist Bad Harzburg auch eine Hochburg des Hindernissports. So findet natürlich auch am Freitag gleich ein Rennen über die Sprünge statt. In der dritten Tagesprüfung sind in einem Hürdenrennen acht Pferde am Start. Auch die Viererwette kann zum Auftakt der 138. Bad Harzburger Galopprennwoche gespielt werden. Bis zu 10.000 Euro als Garantieauszahlung sind dabei im siebten Rennen (Start 14.55 Uhr) um den „Preis Verein Deutscher Besitzertrainer und Harzer Rennstallbesitzer“ am Wettschalter zu gewinnen. Wer die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge als einziger auf seinem Tippschein abgegeben hat, bekommt die Garantiesumme ausgezahlt. 16 Vollblüter werden in die Startmaschine über 1.850 Meter einrücken.

Ponyrennen, Sulkyrennen, Familienrenntag


Am Samstag, 22. Juli, beginnt der zweite Renntag des Meetings am Weißen Stein um 16.15 Uhr. Neun Prüfungen mit insgesamt 86 Pferden werden zu sehen sein. Zum Auftakt gibt es ein Hürdenrennen über 3.400 Meter um den „Preis des Wolfenbütteler Schaufenster“. Höhepunkt des Tages ist das erste Superhandicap um den „Großen Preis der Öffentlichen Versicherung Braunschweig“ mit einer Gesamtdotierung von 20.000 Euro und mit ebenfalls 20.000 Euro als Garantieauszahlung in der Viererwette. Start ist um 17.55 Uhr über 1.850 Meter. 15 Pferde sind am Ablauf. Als Jagdrennen wird der „Preis der Stadtwerke Bad Harzburg – Professor Dr. Werner Glahe-Memorial“ als sechstes Rennen um 19.25 Uhr gelaufen. Sieben Starter sind über die Distanz von 4.000 Meter gemeldet. Um 19.55 Uhr gibt es die zweite Viererwette des Tages (10.000 Euro Garantieauszahlung) im „Preis der Hasseröder Brauerei“. 14 Pferde rücken über 1.200 Meter in die Startmaschine ein. Nach der ersten Prüfung findet gegen 16.45 Uhr ein Ponyrennen (ohne Wetten) und nach dem zweiten Rennen gegen 17.15 Uhr ein Sulkyrennen der Shetlandponys auf der Zielgeraden als Einlagen statt. Die weiteren vier Renntage im Rahmen der diesjährigen Galopprennwoche sind am Sonntag, 23. Juli (erster Start zirka 14 Uhr mit Seejagdrennen), Donnerstag, 27. Juli (zirka 16 Uhr – Familienrenntag, freier Eintritt, keine Parkgebühren, Harzer-Hürden-Trophy), Samstag, 29. Juli (zirka 13 Uhr) und Sonntag, 30. Juli (zirka 13 Uhr mit Seejagdrennen).

Traditionell wird in Bad Harzburg dabei ein „Familienrennfest“ gefeiert. Entsprechend ist auch das kulinarische Angebot breit gefächert. Zudem ist ein spezieller Bereich für Kinder eingerichtet. An jedem Renntag wird jeweils eine Stunde vor dem ersten Start eine kostenlose Rennbahnführung angeboten. Treffpunkt ist immer am Führring.

Besonderes Rahmenprogramm an den rennfreien Tagen


Auch 2017 hat der Harzburger Rennverein wieder ein interessantes und in diesem Jahr ganz besonderes Rahmenprogramm an den rennfreien Tagen zusammengestellt. Am Montag, 24. Juli, ist die „Alte Schmiede“ auf dem Gestüt ab 19 Uhr Treffpunkt zur „Gesprächsrunde mit Aktiven des Galoppsports“. Moderator wird Peter Schmiga sein. „Galopp meets Pop“ heißt es am Dienstag, 25. Juli, mit dem Open-Air-Konzert vor den Tribünen. Zu Gast werden Vanessa Mai (19 Uhr), Stephanie Heinzmann (20 Uhr) und Glasperlenspiel (21.30 Uhr) sein. Einlass ist ab 17 Uhr, der Moderationsstart in Begleitung von „Resident DJ“ und Dance-Crew um 18 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf bis zum 24. Juli zum Beispiel in der Tourist-Information Bad Harzburg, am Infoschalter am Haupteingang auf der Rennbahn oder direkt im Rennbahnbüro 29,90 Euro, an der Abendkasse 34,90 Euro.

Am Mittwoch, 26. Juli, wird mit Start um 15 Uhr am Führring eine Rennbahnbegehung unter anderem mit dem Rennvereinspräsident Stephan Ahrens angeboten. Um 19 Uhr startet an diesem Tag im Kaffeezelt das Skatturnier. Hierfür ist eine Anmeldung unter Telefon (0 53 22) 36 07, Fax (0 53 22) 5 18 90 oder harzburger-rennverein@t-online.de notwendig. Das Startgeld beträgt 12,50 Euro. Mitglieder des Harzburger Rennvereins zahlen nur 10 Euro. „Galopp meets Golf“ heißt es am Freitag, 28. Juli. Auf dem Platz des Golf-Club Harz können Gäste des Harzburger Rennvereins, die Mitglieder eines Golfclubs sind und ein Handicap haben, gegen ein Nenngeld am Golfturnier teilnehmen. Um 18.30 Uhr ist dann Anpfiff zum traditionellen Fußballspiel im Sportpark an der Rennbahn zwischen den Aktiven des Rennsports und den Senioren der TSG Bad Harzburg. Im Vorspiel stehen sich ab 17.30 Uhr die E-Junioren der TSG Bad Harzburg und der JSG Harly gegenüber.

Der Promifaktor außerhalb des Rennsports kommt in Bad Harzburg auch nicht zu kurz. Am Sonntag, 23. Juli, gibt es ab 17 Uhr eine Autogrammstunde am Graditzer Pavillon mit Schauspieler Eric Stehfest aus der Serie GZSZ. Eine Woche später, am Sonntag, 30. Juli, ist dann Fotomodell, Moderatorin und Schauspielerin Fiona Erdmann zu Gast und gibt ebenfalls ab 17 Uhr Autogramme am Graditzer Pavillon.


zur Startseite