Sie sind hier: Region >

Morgentlicher Ausflug auf ein Hausdach - Feuerwehr muss kommen



Goslar

Morgentlicher Ausflug auf ein Hausdach - Feuerwehr muss kommen


Die Drehleitung aus Goslar kam zur Hilfe. Foto: Freiwillige Feuerwehr Oker
Die Drehleitung aus Goslar kam zur Hilfe. Foto: Freiwillige Feuerwehr Oker

Artikel teilen per:

Oker. Viertel nach vier Uhr morgens wurde unsere Hilfe auf einem Dach in der Bahnhofstraße benötigt. Dort musste eine Person vom Dach gerettet werden. Dies teilte die Freiwillige Feuerwehr Oker mit.



Nach Ankunft der Feuerwehr konnte die Person von den Kameraden auf einem schmalen Vorsprung ein Stück unterhalb der Dachkante ausfindig gemacht werden. Die Stelle sei durch herkömmliche Leitern nur schwer erreichbar gewesen, auch das Absturzrisiko sei zu hoch gewesen, deswegen sei die Feuerwehr gerufen worden. Hier sollte die nun ebenfalls alarmierte Drehleiter der Feuerwehr Goslar Abhilfe schaffen.

Bis diese vor Ort war machten sich zunächst jedoch mehrere Kameraden auf den Weg auf das Dach. Ziel war es die Person zunächst mit Seilen von oben zu sichern. Nach ihrem Eintreffen an der Einsatzstelle brachten die Goslarer Kameraden die Drehleiter in Position und bauten als zusätzliche Sicherung einen Sprungretter am Boden auf. Währenddessen machte sich ein mit Leinen gesicherter Kamerad an den Abstieg vom Dach auf den Vorsprung hinab. Dort sicherte er die Person mit weiteren Leinen, sodass ein sicherer Übergang von der Kante in den Drehleiterkorb möglich war. Ein paar Augenblicke später hatten alle wieder sicheren Boden unter den Füßen.


zur Startseite