whatshotTopStory

Motorraddiebe schlagen in einer Nacht zweimal zu


Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

06.09.2019

Wolfsburg. Gleich zwei Motorräder haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag im Ortsteil Neuhaus entwendet und dabei einen Gesamtschaden von mindestens 17.000 Euro angerichtet.


In der Straße Am Seeteich verschwand zwischen Mittwochabend 22.30 Uhr und Donnerstagmorgen 7 Uhr eine KTM 690 SMC. In der Straße Alexanderberg wechselte eine silbernfarbene Suzuki GSR 600 zwischen Mittwochabend 18.50 Uhr und Donnerstagmittag 12.30 Uhr unfreiwillig den Besitzer. Beide Maschinen standen auf dem Grundstück der Wohnhäuser ihrer Eigentümer und waren ordnungsgemäß gesichert. In beiden Fällen überwanden die Täter gewaltsam die Diebstahlsicherung.

In derselben Nacht verschwand im Stadtteil Reislingen, im Mary-Cassat-Ring eine gerade einmal zwei Monate alte BMW (regionalHeute.de berichtete). Ein Tatzusammenhang zwischen allen drei Taten ist äußerst wahrscheinlich.

Dunkler Lieferwagen gesucht


Die Polizei hofft darauf, dass Nachbarn, Anwohner oder Hundebesitzer, die mit ihrem vierbeinigen Freund Gassi gegangen sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Die ermittelnden Beamten sind sich sicher, dass die Täter mit einem größeren Fahrzeug unterwegs waren, um ihre Beute abtransportieren zu können. In diesem Zusammenhang interessieren sich die Beamten für einen dunklen Lieferwagen, der möglicherweise im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Motorräder stehen könnte. Hinweise nimmt die Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/polizei-warnt-vor-motorraddieben-zeugen-gesucht/


zur Startseite