whatshotTopStory

MTV mit Niederlage – Erkenbrechers Zukunft ungewiss?


Uwe Erkenbrecher hat noch ein Jahr Vertrag und weist die Rücktrittsgerüchte entschieden zurück. Foto: Fabian Rampas/Archiv
Uwe Erkenbrecher hat noch ein Jahr Vertrag und weist die Rücktrittsgerüchte entschieden zurück. Foto: Fabian Rampas/Archiv Foto: Fabian Rampas

Artikel teilen per:

20.05.2018

Northeim/Gifhorn. Der MTV Gifhorn verlor die Oberligapartie am Samstagnachmittag beim FC Eintracht Northeim mit 2:1. Rund um das Spiel sind Gerüchte aufgetreten, nach dem Uwe Erkenbrecher als MTV-Coach zurückgetreten sei. Lesen Sie einen Text von Fabian Rampas.



Niederlage „geht in Ordnung“


„Der Gegner war uns spielerisch überlegen. Ich war ein bisschen enttäuscht, weil ich dachte, dass wir befreit aufspielen können“, berichtete Uwe Erkenbrecher. Nach einer halben Stunde lag seine Mannschaft mit 0:2 hinten, beide Male traf Thorben Rudolph für die Northeimer. „Der Elfmeter zum 2:0 war eine klare Fehlentscheidung, obwohl das 2:0 zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung ging.“

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


https://regionalsport.de/mtv-mit-niederlage-erkenbrechers-zukunft-ungewiss/


zur Startseite