whatshotTopStory

Mühlentag: Hier gibt es jede Menge Mühlen zu bestaunen

von Anke Donner


Foto: >Anke <donner)

Artikel teilen per:

21.05.2018

Region. Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung zusammen mit ihren Landes- und Regionalverbänden den 25. Deutschen Mühlentag. Mehr als 1100 Mühlen nehmen deutschlandweit teil. Auch in der Region öffnen viele Mühlen ihre Tore.



Die zentrale und offizielle Auftaktveranstaltung des diesjährigen Deutschen Mühlentages wird von der Mühlenvereinigung Niedersachsen-Bremen e.V. ausgerichtet und findet an der Windmühle Lechtingen im Osnabrücker Land statt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Bundespräsident a.D. Christian Wulff.

Jede Mühle hat ihre besondere Geschichte. Nie geht es dabei allein um Technikgeschichte, sondern stets auch um kultur- und sozialgeschichtliche Belange. Das macht auch heute noch die Faszination der historischen Müllerei aus. Auch in unserer Region gibt es zahlreiche Mühlen. Allein in Gifhorn gibt es 16 Mühlen im Mühlenmuseum zu bestaunen. Doch auch im Rest der Region sieht man die großen Flügel der Bauten in den Himmel ragen. regionalHeute.de zeigt auf einen Blick, wo es Mühlen zu entdecken gibt und hat eine kleineAuswahl an Veranstaltungen zum Mühlentag zusammengestellt.

Der Mühlentag in der Region:


Landkreis Wolfenbüttel:



Die Mühle in Halchter. Foto: Anke Donner



Bockwindmühle Dettum: Bockwindmühle mit Segelflügeln und zwei Gängen; restauriert und funktionsfähig; Wind und Motorantrieb. Aktivitäten Mühlentag: Mahlbetrieb, Besichtigung, Führungen, Bewirtung.


Bockwindmühle Abbenrode: Bockwindmühle (erbaut 1880), mit Jalousieflügeln, 2 Schrotgänge, Windgetriebener Sackaufzug und Fahrstuhl, 1994/95 völlig saniert. Motormühle von 1907 mit vollständig erhaltener Technik. Backhaus (Lehmbackofen) nach historischem Vorbild. Ausstellung von Mahlgeräten aus Asien, Europa, Amerika und Afrika. Heimatmuseum. Aktivitäten Mühlentag: Gottesdienst an der Mühle, Besichtigung, Führungen, Bewirtung, Brot und Zuckerkuchen aus dem historischen Backofen. Sonstige Aktivitäten: Ganzjährig nach vorheriger Anmeldung.

Wassermühle Erkerode:Wassermühle (erstmals im 12. Jahrhundert erwähnt) mit funktionierendem Schrotgang; Sie war bis 1975 in Betrieb und steht unter Denkmalschutz, das Wasserrad erzeugt seit dem Jahr 2000 Strom. Die Inneneinrichtung ist vollständig saniert, restauriert und um eine Wandheizung ergänzt worden. Die komplette Mühlentechnik ist seit 2009 betriebsfähig. Die Mühle kann für Veranstaltungen genutzt werden. Sie ist nach Rücksprache ganzjährig geöffnet. Aktivitäten Mühlentag: 10 bis 17 Uhr: Gottesdienst anschließend 11 bis 17 Uhr Mühlentag mit Wasserspielen und Führungen, Brot und Gebäck aus dem Lehmofen, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Getränke, Crepes und Salate, Saft von Streuobstwiesen, Kräuter und Tomatenpflanzen, Handarbeiten. Sonstige Aktivitäten: Besichtigung möglich. Voranmeldung unter 05305-9019217

Halchter: Traditionell laden die Mitglieder des Fördervereins zur Erhaltung der Windmühle am Bungenstedter Turm am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag, zum Mühlenfest ein. Um 10 Uhr beginnt Pfarrer von Schilling laut Pressemitteilung des Fördervereins mit einem Zeltgottesdienst.Anschließend haben die Besucher die Möglichkeit die Mühle zu besichtigen. Der Bauernmarkt lädt zum verweilen ein und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Gegrilltes, Kaffee und selbstgebackene Kuchen, Schmalz- und Wurstbrote so wie gekühlte Getränke warten aufdie Besucher.

Schladen: Das Mühlenfest startet dann am Pfingstmontag um 11 Uhr im Krühgarten am Heimathaus. Mittelalterliche Spiele wie Erbsen schlagen und Wolle kämmen warten auf die Kinder. Nach dem Ritterturnier werden sie dann sogar zum Ritter ernannt. Im Krühgarten kann von den Bienroder Spinnfrauen die alten Techniken der Wollbearbeitung gelernt werden. Daneben ist noch eine andere sehr alte Technik zu sehen. Frau Bentz präsentiert sie im mittelalterlichen Gewand. Der Partnerschaftsverein lädt wieder zum Boule spielen ein und auf den Ponys von Silvia Schacht können die Kinder von 11.30 bis 13 und 14 bis 15.30 Uhr auf dem Weg hinterm Heimathaus reiten. Das Entenrennen startet um gegen 16 Uhr.

Wolfsburg:

Bockmühle Schradersche Mühle Wolfsburg: Bockwindmühle mit Segelflügeln, 1 von ursprünglich 2 Mahlgängen ist erhalten, nach Renovierung in gutem Zustand, jedoch derzeit noch nicht zu betreiben (Mängel am Kammrad). Aktivitäten Mühlentag: Von 11 Uhr bis 17 Uhr Führungen durch die Bockwindmühle und Programm zur Mühlenkultur mit Mühlenliedern, Mühlengeschichte und –geschichten und Bastelaktionen für Kinder. Sonstige Aktivitäten: Führungen für angemeldete Gruppen ab 10 Personen. (Anmeldung unter Tel.: 05361-281040 /41).

Landkreis Gifhorn:



Auch das Mühlenmuseum öffnet die Türen. Foto: Bernd Dukiewitz



Windmühle Ohrdorf: Turmholländermühle von 1867, ursprünglich zwei Mahlgänge und ein Kollergang und sowie Stert bzw. Doppelwindrose, zwei paar Segelflügel bzw. ein Paar Segelflügel und ein Paar Jalousieflügel. Die Windmühle hat seit Sommer 2015 neue Segelflügel und ist nach über 50 jährigem Stillstand wieder windgängig. Das Räderwerk (Flügelwelle mit Kammrad, Bunkler mit Königswelle und eisernes Stirnrad etc.) ist erhalten. Dient heute als Feriendomizil. Letzte erhaltene Windmühle im Wittinger Umland. Aktivitäten Mühlentag: Pfingstmontag 10 bis 16 Uhr Führungen durch die Windmühle, und das erhaltene Räderwerk, Aufsegeln der Segelflügel und bei geeignetem Wind drehen der Flügel, Vorführung des Weizenmahlstuhls und der Schrotmühlen, Aktivitäten für Kinder, für das leibliche Wohl.

Wassermühle Wahrenholz: Wassermühle (Getreidemühle)mit intakten Wasserrad (4,5m Durchmesser)und diversen Mahleinrichtungen bestehend aus Walzenstühlen, Transmissionen, Mahl- und Schrotgang, Plansichter, Mischmaschinen, Reinigungsmaschinen, Lastenaufzug usw. Mühle erstmals 1425 erwähnt und bis 1987 gewerblich betrieben, seitdem als voll funktionsfähige Schaumahlanlage erhalten. Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung, Führungen, Bewirtung, Verkauf von Kaffee, Kuchen, Torten, Getränken und Gegrilltem. Außerdem Kunsthandwerkermarkt und Unterhaltungsmusik. Sonstige Aktivitäten: Nach tel. Anmeldung aber auch Gruppen in der Woche bei Anmeldung. Aktion "Vom Korn zum Brot" für Schulklassen.

Internationales Mühlemuseum:Museumsgelände (15 Hektar) mit drei Wassermühlen, einer Schiffmühle, neun Windmühlen, einer Rossmühle aus verschiedenen Ländern der Welt. Ausstellungsgebäude mit etwa 50 maßstabsgerechten Mühlenmodellen und zahlreichen mühlenkundlichen Informationen. Dorfplatz mit Backhäusern und Bewirtungsmöglichkeit für Museumsbesucher. Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung, Mahlvorführungen, Aktivitäten für Kinder, selbst gebackenes Brot und Kuchen aus dem Steinbackofen, gastronomische Bewirtung. Der übliche Eintrittspreis ist zu bezahlen.

Landkreis Goslar:


Wassermühle Lohmühle Goslar: Wassermühle, (1510), mit zwei verschiedenartigen Wasserrädern. Früher Öl-, später Lohmühle, vollständiges Trieb- und Stampfwerk vorhanden, 2 gesch. Fachwerkbau auf zwei geschossigem Sandsteinsockel, Satteldach und Schieferdeckung. Aktivitäten Mühlentag: Von 10 bis 17 Uhr geöffnet, Vorführungen Stampfwerk finden um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt.

Landkreis Helmstedt:


Windmühle Wendhausen: Deutschlands einzige Holländer-Windmühle mit fünf Flügeln, erbaut 1837, mit voll funktionsfähigen, drehenden Flügeln. Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung mit Erklärungen vor Ort von 10 bis 17 Uhr (aufgrund der Restaurierung der Mühlentechnik ggf. Einschränkungen bei der Besichtigung im Inneren möglich).

Landkreis Peine:



die Töpfers Mühle in Peine. Foto: Frederick Becker



Windmühle Zweidorf:Beschreibung: Erdholländer Windmühle (1868) mit Segelflügeln und Gaffelstellradanlage. Unterbau aus rotbuntem Backstein. Das Dach ist mit roten Linkskrempern (Ziegel) eingedeckt. Eine zwiebelförmige Kappe deckt das dreigeschossige Gebäude ab. Zur technischen Einrichtung zählt eine Königswelle mit Zahnrad und das zugehörige Kammrad, welches auf der Flügelwelle sitzt. An der Mühle wurden in den letzten Jahren aufwendige Reparaturarbeiten durchgeführt. Erneuert wurden die Flügel, die Fußböden und die Treppenhandläufe, das Ziegeldach, die Stellradanlage und die Laderampe. Das Mauerwerk wurde überarbeitet und ausgefugt, das Fundament saniert. Die Mühle befindet sich in einem sehr guten Zustand. Ein Elektromotor treibt bei Windstille die Flügel an. Aktivitäten Mühlentag: Ab 11 Uhr wird auf dem Mühlenhof ein ökomenischer Gottesdienst stattfinden. Anschließend kann die Holländerwindmühle besichtigt werden. Es werden auf dem Mühlenhof Getränke und Speisen angeboten. Die Mühle wird in diesem Jahr 150 Jahre alt.

Motormühle Blumenhagen:Elektrisch betriebene Motormühle, Einbau 1948 aus Gebrauchtmaschinen, somit eigentlicher technologischer Stand 1920 - 30er Jahre. ein Steingang (Schrotgang), zwei Walzenstühle, Elevatoren, stehender Plansichter, diverse Reinigungsmaschinen. Antrieb durch zwei Elektromotoren über Transmissionen. Erhalten im Originalzustand der Abschaltung 1975. Seit 2008 kontinuierliche Restaurierung. Seit 2015 Mahlbetrieb zur Vorführzwecken. Aktivitäten Mühlentag: Führungen und Mahlbetrieb sowie Bewirtung mit Kaffee und Kuchen von 10 bis 18 Uhr.

Salzgitter:



Die Mühle in Salder. Foto: Alexander Panknin



Bockswindmühle Salzgitter:Bockwindmühle mit Segelflügeln und einem Schrotgang (nicht funktionsfähig) 1999 Bock und 2000 Flügel restauriert / erneuert. Aktivitäten Mühlentag: Auf der Wiese rund um die Mühle veranstaltet der Heimatkreis Lichtenberg mit Genehmigung des Mühleneigentümers, der TAG Immobilien AG, ein Mühlenfest mit einem bunten Programm-Angebot und mit der Möglichkeit, Führungen durch die Mühle machen zu können.

Bockswindmühle Salder:Bockwindmühle mit Segelflügeln und einem Schrotgang; stand ursprünglich in Osterlinde und wurde 1984 am Schloß Salder aufgebaut; Bestandteil der landwirtschaftlichen Abteilung. Aktivitäten Mühlentag: Neben Führungen durch die Mühle und die landwirtschaftliche Abteilung wird in der Museumsbäckerei Brot und Kuchen gebacken. Im Mühlengarten gibt es genügend Sitzmöglichkeiten, um diese Backwaren bei einer Tasse Kaffee zu sich zu nehmen und bei unterhaltsa

Landkreis Helmstedt:

DerDeutscher Mühlentag wird vom Verein zur Erhaltung und Förderung der Holländer-Windmühle in Wendhausen nausgerichtet. Traditionell mit einem Tag der offenen Tür von 10 bis 17 Uhr. Mitglieder des Vereins führen am Pfingstmontag durch das technische Denkmal auf dem Dettmersberg an der Hauptstraße.Erbaut wurde die Mühle 1837 von den Brüdern Eduard und Carl Vieweg und hat seit dem auch einige Schäden verkraften müssen. So mussten allein in den letzten Jahren einige Anstrengungen unternommen werden, um das Denkmal zu erhalten, nachdem die Mühle unter Schäden von Feuchtigkeit, Schleimpilz und Sturm zu leiden hatte. Auch an diese jüngste Geschichte und ihren positiven Ausgang wollen die Vereinsmitglieder unter anderem mit Führungen durch das Gebäude am Montag erinnern.

Weitere Informationen zum Deutschen Mühlentag und zur DGM finden Sie unter www.muehlen-dgm.de


zur Startseite