whatshotTopStory

Mülltrennung: Neues Infoblatt klärt mehrsprachig auf


Das Infoblatt der Kreiswirtschaftsbetriebe klärt über die Abfallsortierung in mehreren Sprachen auf. Foto: Kreiswirtschaftbetriebe Golar.
Das Infoblatt der Kreiswirtschaftsbetriebe klärt über die Abfallsortierung in mehreren Sprachen auf. Foto: Kreiswirtschaftbetriebe Golar.

Artikel teilen per:

17.03.2016


Goslar. Zahlreiche Flüchtlinge, Asylbewerber und Zuwanderer unterschiedlichster Herkunft leben derzeit im Landkreis Goslar. Abfalltrennung und Abfallsortierung, so wie wir sie kennen, gibt es in ihren Heimatländern zumeist nicht. Viele dieser Menschen stehen deshalb oft ratlos vor den verschiedenen Abfallbehältern und wissen nicht weiter. Aber auch die richtige Entsorgung der anfallenden Abfälle gehört zum Alltag im Kreisgebiet und ist ein kleiner Schritt auf dem Weg zur Integration.

Um hier zu helfen und zu unterstützen, haben die Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar (KWB) ein Infoblatt entwickelt, auf dem in mehreren Sprachen darauf hingewiesen wird, wie die Abfallsortierung im Landkreis Goslar funktioniert.
„Das Infoblatt ist für alle gut verständlich, weil es weitgehend ohne Text auskommt.“, sagt Thomas Ebert, Betriebsleiter der KWB. „Wir haben Fotos zahlreicher Alltagsgegenstände verwendet und somit eine übersichtliche Erläuterung geschaffen, die auch ohne deutsche Sprachkenntnisse verständlich ist.“, so Ebert weiter.
Das Infoblatt ist frei verfügbar unter www.kreiswirtschaftsbetriebe-goslar.de auf der Internetseite des Betriebes als PDF-Datei zum Download eingestellt und lässt sich bei Bedarf in den Formaten DIN A3 und DIN A4 ausdrucken.


zur Startseite