Sie sind hier: Region >

Müllumschlagstation Bornhausen wird vorübergehend geschlossen



Goslar

Müllumschlagstation Bornhausen wird vorübergehend geschlossen

Grund für die kurzeitige Schließung seien Baumaßnahmen an der Deponie.

Die Müllumschlagstation Bornhausen wird ab dem 1. April vorübergehend geschlossen.
Die Müllumschlagstation Bornhausen wird ab dem 1. April vorübergehend geschlossen. Foto: Landkreis Goslar

Artikel teilen per:

Goslar. In Bornhausen laufen gegenwärtig zwei große Baumaßnahmen der KreisWirtschaftsBetriebe (KWB) Goslar. Während sich die Errichtung der neuen Müllumschlagstation Bornhausen bereits in der Endphase befindet, haben die Arbeiten zur Oberflächenabdichtung der ehemaligen Hausmülldeponie Bornhausen gerade begonnen. Dies hat Auswirkungen auf die bisherige Müllumschlagstation am Standort Bornhausen. Dieser muss im Rahmen der Oberflächenabdichtung in die Profilierung des zukünftigen Deponiekörpers einbezogen werden. Aus diesem Grund ist es leider unumgänglich, dass der gewohnte Betrieb auf der bisherigen Müllumschlagstation Bornhausen auf dem Deponiegelände ab dem 1. April ab 16 Uhr eingestellt werden muss.



Wie der Landkreis Goslar weiter mitteilte, sei mit der Fertigstellung der neuen Müllumschlagstation voraussichtlich im Sommer 2021 zu rechnen. Damit alle Bürger nicht bis zum Sommer die Abfälle zur Abfallentsorgungsanlage „Im Heiligenholze“ bringen und längere Fahrwege in Kauf nehmen müssen, wird es in Bornhausen bis dahin eine Übergangslösung geben. Voraussichtlich Mitte Mai 2021 wird auf dem Gelände der neuen Müllumschlagstation Bornhausen ein vorübergehend eingeschränkter Betrieb aufgenommen werden. Dabei werden die bisherigen Öffnungszeiten (Dienstag und Donnerstag von 8:30 bis 12:30 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Samstag von 9 bis 12Uhr) und die bisher geltenden Regelungen zur Annahme von Abfällen zunächst beibehalten.

„Die vorübergehende Schließung der Müllumschlagstation ist leider das letzte Mittel, da sonst hohe Kosten für Stillstandszeiten bei der Sanierung des Deponiekörpers entstehen würden. Wir bitten alle Bürger*innen um Verständnis. Mit der Eröffnung der neuen Anlage steht dann aber eine hochmoderne Anlage mit umfassenderen Möglichkeiten zur Verfügung“, so Betriebsleiter Thomas Ebert. Im Sommer 2021 ist mit der vollständigen Inbetriebnahme der neuen Müllumschlagstation zu rechnen. Alle Bürger*innen werden rechtzeitig durch entsprechende Pressemitteilungen unterrichtet.


zur Startseite