Braunschweig

Multivisionsshow: Die Elbe – Deutschlands beliebtester Radweg


Neben der Vielfalt der Landschaft gibt es eine spannende Geschichte der jeweiligen Region und einzigartige Kulturerbe-Stätten zu entdecken. Historische Sehenswürdigkeiten, malerische Städte und Dörfer werden vorgestellt. Foto: Sina Rühland
Neben der Vielfalt der Landschaft gibt es eine spannende Geschichte der jeweiligen Region und einzigartige Kulturerbe-Stätten zu entdecken. Historische Sehenswürdigkeiten, malerische Städte und Dörfer werden vorgestellt. Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

05.10.2017

Braunschweig. Wie der Verein Lichtblicke e. V. mitteilt, berichtet in eindrucksvollen Fotografien und Filmaufnahmen Reisejournalist Matthias Hanke am Montag, 23. Oktober um 20 Uhr in der Brunsviga in seiner Reportage über den Elberadweg und gibt wertvolle Informationen für die eigene Reise mit dem Rad.



Der Elberadweg wurde mehrmals zum beliebtesten Radfernweg Deutschlands gewählt. Von der Mündung in Cuxhaven machen sich der Hanke und seine Partnerin auf den Weg, um die berühmte Elbquelle im Riesengebirge zu entdecken. Eine Strecke von 1.165 Kilometer legt die Elbe zurück, eingebettet in eine einzigartige Flusslandschaft. Neben der Vielfalt der Landschaft gibt es eine spannende Geschichte der jeweiligen Region und einzigartige Kulturerbe-Stätten zu entdecken. Historische Sehenswürdigkeiten, malerische Städte und Dörfer werden vorgestellt. Während der Obstblüte führt der Weg durch das Alte Land nach Hamburg. Kontrastreich ist nach der pulsierenden Hansestadt die Elbauenlandschaft. Deutschlandweit sind hier die meisten Störche anzutreffen. Entlang der sächsischen Weinstraße kommt man durch Orte wie Torgau, Meißen und natürlich Dresden. Mit den ersten Weinbergen verändert sich die Landschaft deutlich. Bald werden die Etappen anstrengender, die Ausläufer des Riesengebirges machen sich in den Waden bemerkbar. Von Spindlermühle aus startet die letzte Etappe hinauf zur Quelle.

Karten gibt es im Vorverkauf für je € 11,- und ermäßigt für € 9,- in der Brunsviga sowie an der Abendkasse.


zur Startseite