Peine

Mundstock spendet für "Herzenswunsch-Krankenwagen"


Frank Brandt, Geschäftsführer von Mundstock Reisen GmbH, übergibt den Scheck an Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser in Braunschweig. Dahinter Katja Fischer von Mundstock und (von links): Malteser André Zerbe, Jan Singelmann und Dr. Christoph Mock; Bildquelle: Graffam/Malteser
Frank Brandt, Geschäftsführer von Mundstock Reisen GmbH, übergibt den Scheck an Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser in Braunschweig. Dahinter Katja Fischer von Mundstock und (von links): Malteser André Zerbe, Jan Singelmann und Dr. Christoph Mock; Bildquelle: Graffam/Malteser

Artikel teilen per:

25.01.2017

Vechelde. 1000 Euro für einen guten Zweck: Das Unternehmen Mundstock Reisen in Vechelde hat im vergangenen Jahr keine Weihnachtsgeschenke an Kunden verteilt und dafür den „Herzenswunsch-Krankenwagen“ der Malteser in Braunschweig unterstützt. Scheckübergabe war jüngst am Firmensitz des Unternehmens.



Die Idee zu dieser guten Aktion hatte Katja Fischer, Mitarbeiterin im Verkauf des Transportunternehmens. Bei Geschäftsführer Frank Brandt musste sie nicht lange für ihren Vorschlag werben. „Der Herzenswunsch-Krankenwagen passt gut zu uns, weil es auch dabei um den Transport von Menschen geht“, sagte Brandt bei der Scheckübergabe und zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Braunschweiger Malteser, die dieses neue Projekt ehrenamtlich betreiben.

Entgegengenommen wurde der Scheck von Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser in Braunschweig, sowie Dr. Christoph Mock, dem Koordinator des Projektes. Jan Singelmann und André Zerbe vertraten die ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Mit ihrem neuen Projekt „Herzenswunsch-Krankenwagen“ wollen die Malteser in der Diözese Hildesheim todkranken Menschen eine letzte große Fahrt ermöglichen, sei es noch einmal in die Berge oder an die See. Vielleicht möchte ein todkranker Mensch auch noch einmal einen Verwandten besuchen. Gut ausgebildete Sanitäterinnen und Sanitäter bringen die Patienten mit einem voll ausgerüsteten Krankenwagen an einen Ort ihrer Wahl und übernehmen dafür auch die Kosten. Dafür arbeiten die Malteser mit Hospizen zusammen.

Angeboten wird dieser neue Dienst zunächst in Braunschweig, Wolfsburg und Celle. Hannover und Göttingen sollen so bald als möglich folgen.



Spendenkonto des Herzenswunsch-Krankenwagen:

Malteser Hilfsdienst e. V., Diözese Hildesheim
Pax Bank IBAN: DE49 3706 0120 1201 2090 10 BIC: GENODED1PA7
Stichwort: D09HWK oder „Herzenswunsch“


zur Startseite