Sie sind hier: Region >

Mutmaßlicher Kellereinbrecher gefasst



Wolfsburg

Mutmaßlicher Kellereinbrecher gefasst


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen einen 32 Jahre alten Tatverdächtigen. Der 32-Jährige wurde in unmittelbarer Nähe nach einem Kellereinbruch in der Stettiner Straße dank eines Zeugenhinweises gestellt. Bei dem aus Polen stammenden Beschuldigten wurde typisches Einbruchswerkzeug sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass er für zahlreiche Kellereinbrüche im Wolfsburger Stadtgebiet mit in Frage kommt. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Der Tatverdächtige war im Rahmen einer Fahndung am frühen Mittwochmorgen festgenommen worden. Zuvor war die Einsatzleitstelle der Polizei über Kellereinbrüche in Mehrfamilienhäusern in Stettiner Straße und im Merseburger Ring alarmiert worden. Bereits im Laufe der letzten Monate war es, wie regionalHeute.de mehrmals berichtete, immer wieder zu Kellereinbrüchen in unterschiedlichen Stadtteilen gekommen. In allen Fällen wurden Mehrfamilienhäuser aufgesucht, um in den Kellerverschlägen gezielt nach Fahrrädern Ausschau zu halten. Mehrfach wurden bereits zur Abholung deponierte Fahrräder noch sichergestellt.



Auf dem Handy des Festgenommenen wurden Fotos gefunden. Foto: Polizei Wolfsburg

Auf dem Handy des Festgenommenen wurden Fotos gefunden." width="150" height="150" class="size-thumbnail wp-image-377302" /> Auf dem Handy des Festgenommenen wurden Fotos gefunden.[/caption]Bei der Durchsuchung des 32-Jährigen wurden eine Rohrzange, ein Schraubendreher und ein Schraubenschlüssel entdeckt. Zudem stellten die Beamten außerdem einen Bolzenschneider und ein Paar Handschuhe sicher. In seiner Vernehmung leugnete der Beschuldigte die Taten.


Vermutlich handelt es sich um gestohlene Räder. Wem gehören sie? Foto: Polizei Wolfsburg

Nach den bisherigen Fällen gehen die Ermittler davon aus, dass der 32-Jährige nicht alleine agierte. Daher fragen die Beamten gezielt, ob in den betroffenen Bereichen ein Fahrzeug, vermutlich ein Kleintransporter beobachtet wurde. Es sei möglich, dass an diesem Transportfahrzeug polnische Kennzeichen angebracht waren. Zusätzlich entdeckten die Fahnder bei dem Tatverdächtigen Handyfotos, die vermutlich zwei gestohlene Fahrräder zeigen. Daher hoffen die Beamten, dass die Eigentümer ihre Zweiräder, zwei Mountainbikes der Marken Bulls und Scott, wiedererkennen.

Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/kellereinbrecher-erneut-beobachtet-polizei-sucht-zeugen/


zur Startseite