Sie sind hier: Region >

Nach Absage des Wintertheaters: Über 30.000 Euro Spenden für das Ensemble gesammelt



Braunschweig

Nach Absage des Wintertheaters: Über 30.000 Euro Spenden für das Ensemble gesammelt

Für viele der Darsteller und Musiker sei mitsamt der Wintertheater-Absage die gesamte Einnahme für zwei Monate weggebrochen.

Für das Foto hat das Wintertheater-Ensemble extra einen Corona-Schnelltest machen lassen – alle waren negativ. So konnte das Bild bedenkenlos und coronakonform entstehen.
Für das Foto hat das Wintertheater-Ensemble extra einen Corona-Schnelltest machen lassen – alle waren negativ. So konnte das Bild bedenkenlos und coronakonform entstehen. Foto: undercover

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ende Oktober ist eine Spendenaktion zugunsten des Wintertheater-Ensembles, das coronabedingt in diesem Winter nicht auftreten konnte, ins Leben gerufen worden. Mittlerweile ist die Aktion beendet und das Ergebnis steht fest: Insgesamt ist eine Spendensumme von 31.231,50 Euro zusammengekommen. Das berichtet der Veranstalter undercover in einer Pressemitteilung.



"Nach wie vor sind wir sehr traurig, nicht wie geplant spielen zu können. Doch wir sind auch dankbar für den Zuspruch und die Solidarität, die wir in den letzten Wochen erfahren haben", so Mitglieder des Ensembles. Zahlreiche Kunden hätten auf die Rückzahlung ihrer Ticketgelder verzichtet und viele Wintertheater-Freunde unterstützten zusätzlich mit einem individuellen Spendenbeitrag.

Einnahmen von zwei Monaten weggebrochen


Die Spenden gingen zu 100 Prozent an das Wintertheater-Ensemble (Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Winterklater, Harz aber herzlich, KLUB27) und leisteten genau dort Hilfe, wo sie aktuell dringend benötigt werde. Denn für viele der Darsteller und Musiker sei mitsamt der Wintertheater-Absage die gesamte Einnahme für zwei Monate weggebrochen – und das nach den vielen harten und entbehrungsreichen Monaten zuvor. "Umso schöner ist es, dem Ensemble dank der großzügigen Unterstützung nun ein in dieser Zeit besonders tolles und wichtiges Geschenk machen zu können: Eine möglichst sorgenfreie (Vor-)Weihnachtszeit", heißt es in der Pressemitteilung.

Selbstverständlich habe das Wintertheater-Team in den letzten Wochen zudem alles darangesetzt, die übrigen Ticketgelder schnellstmöglich zurückzuerstatten. Nun sei es geschafft: Auch die letzte Rücküberweisung sei abgeschlossen.


zur Startseite