Sie sind hier: Region >

Nach Ärger in der "Alten Schule": Ortsrat erhöht Nutzungsgebühr



Wolfenbüttel

Nach Ärger in der "Alten Schule": Ortsrat erhöht Nutzungsgebühr

von Max Förster


"Alte Schule" in Fümmelse. Foto: Max Förster
"Alte Schule" in Fümmelse. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:




Fümmelse. Da es in der Vergangenheit oft zu Fehlverhalten in der Alten- und Jugendbegegnungsstätte „Alte Schule“ gekommen sei, hat der Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, dass in der entsprechenden Benutzungsordnung der Begegnungsstätte einige Punkte geändert werden.

Seit Inkrafttreten der Benutzungsordnung 1992 wurde keine Änderung vorgenommen. In der Vergangenheit soll es allerdings häufiger zu einem Fehlverhalten der Nutzer gekommen sein. So habe man beispielsweise die Örtlichkeiten und Räume verunreinigt zurückgelassen, diverse Schäden verursacht oder Endreinigungen nicht vorgenommen. Dies habe folglich zu einem Mehraufwand für die zuständige Betreuerin geführt, die das Objekt wieder säubern und aufräumen musste. Bereits am 1. Juni habe man eine entsprechende Änderung der Benutzungsordnung angeregt. Nun sollen mehrere Veränderungen vorgenommen werden. So soll beispielsweise die Nutzungsgebühr auf 100 Euro pro Tag angehoben werden. Zusätzlich soll zur Abdeckung der Kosten für die Nichteinhaltung der Benutzungsordnung eine Kaution von 100 Euro pro Vermietung erhoben werden. Die Änderungen treten mit Wirkung vom 1. September 2016 in Kraft.


zur Startseite