Sie sind hier: Region >

Nach Bürgerbeschwerden - Umfassende Verkehrsüberwachung



Gifhorn

Nach Bürgerbeschwerden - Umfassende Verkehrsüberwachung


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Gifhorn. Am vergangenen Freitag wurden nach Polizeiangaben in der Zeit von 20 bis 0 Uhr mehrere Geschwindigkeitsmessungen in Gifhorn durchgeführt. Insbesondere aufgrund von Bürgerbeschwerden wurde hierbei das Hauptaugenmerk auf die Braunschweiger Straße und die Hindenburgstraße gelegt.



Dabei wurden insgesamt sieben Verstöße im Bußgeldbereich festgestellt. Den höchsten gemessenen Wert lieferte ein 19-jähriger Gifhorner, der mit 94 Kilometer pro Stunde in der 50er Zone unterwegs war, leider noch in seiner Probezeit. Die 30er Zone in der Hindenburgstraße dagegen wollte ein Autofahrer zügig mit 71 Kilometer pro Stunde passieren, wurde aber leider durch die Polizei gestoppt. Somit hat die geplante Zeitersparnis nichts gebracht.


zur Startseite