Sie sind hier: Region >

Nach der Umarmung war das Handy weg



Braunschweig

Nach der Umarmung war das Handy weg


Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Symbolfoto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:




Braunschweig.  Opfer eines Taschendiebs wurde Sonntagmorgen ein 25-Jähriger auf dem Steinweg am Theater. Nach der Umarmung eines Fremden musste der Mann den Verlust seines Handys im Wert von merhreren Hundert Euro feststellen.

Zunächst hatten zwei Männer den 25-Jährigen an einer Bushaltestelle angesprochen und um eine Zigarette gebeten. Obwohl sie diese nicht bekamen, umarmte einer der Unbekannten den 25-Jährigen zum Abschied. Dabei fingerte er vermutlich das Handy aus der nicht verschlossenen Innentasche der Jacke. Die Täter sollen nach Angaben des Geschädigten etwa Mitte 20 sein, sprachen englisch und kamen nach eigenen Angaben angeblich aus Syrien. Einer trug einen grauen Kapuzenpulli, sein Komplize eine blaue Sportjacke. Beide waren mit blauen Jeans und Sneakers
bekleidet. Zwar hatte der 25-Jährige sein Handy in der an sich sicheren Jackeninnentasche verstaut, den Reißverschluss aber offen gelassen.


zur Startseite