whatshotTopStory

Nach Diebstahl aus Hofladen: Ladenbesitzer verfolgt Täter und händigt ihn der Polizei aus

Am Montagabend wurde die Kasse eines Hofladens in Dibbesdorf aufgebrochen. Eine Zeugin hatte das beobachtet und rief den Besitzer an.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

06.08.2020

Braunschweig-Dibbesdorf. Am Montagabend um 19:46 Uhr wurde die Kasse der Selbstbedienungsauslage eines Hofladens in Dibbesdorf aufgebrochen. Der Täter wurde hierbei jedoch von einer Zeugin beobachtet. Diese kannte den Eigentümer des Ladens und rief ihn sofort an. Der 28-jährige Braunschweiger war zu diesem Zeitpunkt nicht weit entfernt mit seinem Auto unterwegs. Schnell konnte er den Dieb, der mit einem Fahrrad unterwegs war, in Volkmarode ausfindig machen. Dieser versuchte zu flüchten und stürzte dabei. Zunächst setzte er seine Flucht zu Fuß fort, stahl dann aber ein ungesichertes Fahrrad. Hiermit fuhr er bis zum Moorhüttenweg und ließ dann auch dieses Fahrrad zurück. Der Geschädigte konnte den Dieb zu Fuß verfolgen und stellen, bis die Polizei zur Aufnahme des Sachverhalts eintraf. Dies berichtet die Polizei.



Der Ladenbesitzer stellte sein Auto ab und rannte dem Dieb hinterher. Auf der Petzvalstraße gelang es ihm den Dieb einzuholen und zur Rede zu stellen. Daraufhin händigte der Mann das gestohlene Geld aus und wollte gehen. Zusammen mit einigen Passanten hinderte ihn der Ladenbesitzer daran.

Kurz darauf erschien die Polizei vor Ort und nahm den Sachverhalt auf. Bei dem Dieb handelte es sich um einen 48-Jährigen aus dem Landkreis Helmstedt.


zur Startseite