Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Kinder freuen sich nach Malwettbewerb über Preise



Wolfsburg

Nach Malwettbewerb: Kinder freuen sich über Preise

Die Gewinner des Malwettbewerbs konnten ihre Bücher in Empfang nehmen und damit das Vorlese-Angebot der Kita-Bücherecke erweitern.

Die Kinder der Regenbogengruppe der Kita St. Bernward nehmen gemeinsam mit Marta Lis die Bücher in Empfang. Die beiden Mädchen Lotte und Janey (Mitte) erzielten mit den Bildern "Der vergnügte Fisch" und "Die Schnecke" den ersten Preis im Malwettbewerb.
Die Kinder der Regenbogengruppe der Kita St. Bernward nehmen gemeinsam mit Marta Lis die Bücher in Empfang. Die beiden Mädchen Lotte und Janey (Mitte) erzielten mit den Bildern "Der vergnügte Fisch" und "Die Schnecke" den ersten Preis im Malwettbewerb. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Eine Bücherlieferung der Stadtbibliothek Wolfsburg und der Sprachbildungskoordination beschert in diesen Zeiten besonders den Kita-Kindern große Freude und eine vielfältige Abwechslung. Die Gewinner des Malwettbewerbs konnten ihre Bücher in Empfang nehmen und damit das Vorlese-Angebot der Kita-Bücherecke erweitern. Mit der Bücherauslieferung endet nun offiziell der Kita-Malwettbewerb 2020 und bringt neue Geschichten für gemütliche "Lese- und Anschaustunden" – mit hoffentlich zahlreichen Anregungen zum Malen neuer Medienhelden. Die berichtet die Stadt Wolfsburg.



Insgesamt 16 Wolfsburger Kitas hätten sich im Rahmen des Malwettbewerbs mit Bildern zu Medienhelden und Märchenfiguren beteiligt. Anfang des Jahres 2021 seien die Bilder der Kitas prämiert und Büchergutscheine von insgesamt 2.500 Euro vergeben worden. Finanziert worden sei der Malwettbewerb durch eine großzügige Spende des Rotary Clubs Wolfsburg.

"Der Kita-Malwettbewerb ist auf große Resonanz gestoßen. Die Einreichungen der Kitas zeigen, dass wir mit diesem Projekt direkt ins Schwarze getroffen haben. Vorlesen und das Interesse an Büchern ist einer der grundlegenden Bausteine für einen erfolgreichen Bildungsweg. Unser Beitrag zeigt direkt Wirkung, die neuen Bücher sind schon im Einsatz", freut sich Gunter Nabel, als Ideengeber und Mitglied des Rotary Clubs Wolfsburg. "Interessante und anregende Vorlese-Erfahrungen sind für Kinder in der frühkindlichen Bildung von elementarer Bedeutung für die individuelle Sprachentwicklung und den damit verbundenen Spracherwerb – unabhängig von der Herkunftssprache", so Dr. Birgit Rabofski als Leitung des Bildungshauses. "Zur Förderung des Vorlesens in den Kindertagesstätten und den Kinder- und Familienzentren ist eine Ausstattung mit entsprechender Kinderliteratur essenziell. Die Vielfalt in den Büchern öffnet die Herzen der Kinder", freut sich Dr. Maren Risch (Sprachbildungskoordination) anlässlich der Auslieferung der Bücher.


zur Startseite