Sie sind hier: Region >

Nach Supermarkt-Klau: Flüchtige Diebesbande gestellt



Wolfenbüttel

Nach Supermarkt-Klau: Flüchtige Diebesbande gestellt


Die Täter hatten die Mitarbeiterin eines Supermarktes angegriffen und verletzt. Symbolfoto: Alexander Panknin
Die Täter hatten die Mitarbeiterin eines Supermarktes angegriffen und verletzt. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am gestrigen Freitag gegen 15:40 Uhr betraten laut Polizeibericht sechs Personen zwischen 21 und 31 Jahren einen Supermarkt in der Halberstädter Straße. Die Personen führten einen Reisekoffer mit sich. Sie wurden laut Polizeiangaben beobachtet, wie sie in diesen diverse Tabakwaren packten.



Als sie ohne zu zahlen den Kassenbereich passierten, wurden sie von Mitarbeitern des Marktes angesprochen. Die aggressiven Ladendiebe versuchten mit dem Diebesgut zu entkommen. Unter anderem wurde eine Mitarbeiterin laut Polizeibericht mehrfach geschlagen, getreten und bespuckt - sie wurde leicht verletzt. Es gelang trotz dieser Gegenwehr eine Täterin festzuhalten. Die anderen Personen entkamen zunächst. Durch die hinzugezogenen Beamten wurde diese Person festgenommen.

Alle Täter konnten festgenommen werden


Durch den Einsatz mehrerer Funkstreifenwagen konnten die anderen Flüchtigen im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen in einem Fahrzeug festgestellt werden. Auch diese Personen wurden laut Polizeibericht festgenommen. Bei der Durchsuchung der Personen und des Fahrzeugs konnten insgesamt 29 Flaschen Spirituosen, 18 Packungen Zigaretten und vier Pakete á 240 Gramm Tabak aufgefunden und sichergestellt werden. Die Tabakwaren aus dem Reisekoffer im Wert von über 300 Euro wurden vor Ort im Markt ausgehändigt. Es ist geplant, die Täter am heutigen Tage dem Haftrichter vorzustellen.


zum Newsfeed