whatshotTopStory

Nach Terrorakt: Briouze bedankt sich für Anteilnahme

von Robert Braumann


Das Wappen der Wolfenbüttler Partnerstadt Briouze. Grafik: Privat
Das Wappen der Wolfenbüttler Partnerstadt Briouze. Grafik: Privat

Artikel teilen per:

18.07.2016


Wolfenbüttel. Bisher verloren 84 Menschen, darunter auch viele Kinder, ihr Leben durch einen Terroranschlag in Nizza. Ein 31-jähriger Mann war mit einem LKW in die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag gereist. Die Anteilnahme mit den Opfern ist groß – auch in Wolfenbüttel. Das hat nun zu einer Reaktion aus Frankreich geführt, wie Wolfgang Bothe, Präsident des Partnerschaftskomitees Salzdahlum-Briouze, berichtete.

"Vielen vielen Dank für die netten Worte und die Blumen am Briouze-Platz. Dieser Anschlag hat uns sehr stark getroffen, an unserem Nationalfeiertag , an dem wir immer Spaß mit der Familie oder Freunden haben. Viele Familien, Kinder, Junge Leute sind bei diesem furchtbaren Massaker ums Leben gekommen. Es sind Opfern aus verschiedenen Nationalitäten, auch Deutsche habe ich heute gelesen. Ja, Terrorismus in Frankreich und in Europa darf nicht zur Normalität werden! Unser Lebensmodell darf nicht in Gefahr kommen, die Solidarität unter unseren EU-Völkern ist dafür sehr wichtig, so Francois Fortis, Präsident des Partnerschaftskomitees in Briouze

„Raymonde und ich möchten Euch für Eure Solidarität danken. Die freundschaftliche Partnerschaft weiterzuentwickeln, sollte unser Mittel sein, auf diesen Terrortakt zu antworten", Daniel und Raymonde Gohier, ehemaliger Präsident des Partnerschaftskomitees in Briouze

"Wie alle anderen Mitglieder unseres Partnerschaftskomitees bin ich sehr dankbar für die Solidarität, die Ihr gegenüber uns Franzosen bekundet habt. Vielen Dank und viele Grüße an alle anderen Mitglieder (des Salzdahlumer Komitees). Nur mithilfe einer besseren Volksbildung und mit dem Kampf gegen wirtschaftliche Not wird es uns gelingen, diese Terrorakte aus der Welt zu schaffen", ergänzte Jacques Martin, Bürgermeister aus Pointel, Mitglied im Verband der zwölf Gemeinden um Briouze.


zur Startseite