whatshotTopStory

Nach versuchter Kindesentführung - Mutmaßlichem Täter gelingt erneut die Flucht

Außerdem machte sich der Unbekannte der versuchten schweren Körperverletzung an einem Zeugen schuldig, der den Mann wiedererkannte und ihn daraufhin ansprach.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

11.07.2020

Salzgitter. Ein unbekannter Mann wurde von einem Anwohner am gestrigen Freitag gegen 20 Uhr bei der Wendeplatte in der Veronikastraße als die Person wiedererkannt, die zwei Wochen zuvor ein Kind der Nachbarschaft angesprochen und zum Mitkommen aufgefordert hatte. Daraufhin wurde der Mann von einem 34-jährigen Salzgitteraner angesprochen. Trotz dass der zeuge unverzüglich die Polizei informierte, sei dem Verdächtigen die Flucht gelungen. Dies berichtet die Polizei und bittet um Hinweise.


Vor Eintreffen der eingesetzten Beamten bewarf der Unbekannte den 34-Jährigen mit Flaschen und Steinen. Dieser blieb unverletzt.
Der hinzueilenden Funkstreifenbesatzung entzog sich der Mann durch Flucht auf seinem Fahrrad. Der Flüchtige hatte eine sportliche Statur. Das Alter wurde auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er trug ein Basecap und hatte sich ein Halstuch vor das Gesicht gebunden.

Nach Angaben von Zeugen soll der Mann Bartträger sein und deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Bei dem genutzten Fahrrad handelt es sich um ein älteres, schwarzes Mountainbike mit rot lackiertem, gefedertem Hinterbau. Die Polizei bittet um Hinweise zur Identität des Mannes unter der Rufnummer 05341/825-115.


zur Startseite