Sie sind hier: Region >

Nacht zu Dienstag: Polizei beendet Corona-Party in Peine



Nacht zu Dienstag: Polizei beendet Corona-Party in Peine

Einer der Gäste wurde per Haftbefehl gesucht. Es wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Peine. In der Nacht zum heutigen Dienstag, 3.30 Uhr, hatte ein Anwohner in der Woltorfer Straße die Polizei alarmiert und einen Hinweis auf eine Ruhestörung gegeben. Die Streife der Polizei konnte in der Wohnung insgesamt sieben Personen aus sieben verschiedenen Haushalten feststellen. Auf Grund der Gesamtsituation geht die Polizei davon aus, dass in der Wohnung eine private Feier stattgefunden hatte. Das teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit.



Die Personen hatten untereinander weder einen entsprechenden Abstand gehalten noch einen Mund-Nasen-Schutz getragen. Die Beamten überprüften die Personalien und erteilten den Gästen einen Platzverweis für die Wohnung. Einer der Gäste wurde per Haftbefehl gesucht.

Polizei will konsequent einschreiten


Die Polizei betont, dass sie konsequent bei sogenannten Corona-Partys einschreiten werde und in jedem Einzelfall prüfen wolle, ob Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet werden. In dem konkreten Fall sei dies der Fall. "Wir appellieren, sich an die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen zu halten und die bestehenden Allgemeinverfügungen der zuständigen Kommunen zu beachten", so die Polizei.


zum Newsfeed