Braunschweig

Nadiem Atiq für NTB-Landesauswahl erfolgreich



Artikel teilen per:

03.08.2014


Braunschweig. Der diesjährige Länderpokalvergleich der besten deutschen Faustball-Landesauswahlmannschaften in den Jugendklassen weiblich und männlich U16 fand zusammen mit der Frauen-Weltmeisterschaft in Dresden statt. Mit dabei war Nadiem Atiq vom SCE Gliesmarode, der aufgrund seiner starken Leistung von den Landestrainern in das Team des niedersächsischen Turnerbundes berufen wurde.


Für Nadiem ging ein großer Traum in Erfüllung, den er sich mit seinem Ehrgeiz und Trainingsfleiß redlich erarbeitet und absolut verdient hatte.


Mit den NTB-Jungen holte er die Bronzemedaille. Nach den Freitagsspielen mit 1:1 (6:11, 12:10) gegen Schleswig-Holstein, 2:0 (11:7, 11:5) gegen Sachsen, 0:2 (9:11, 9:11) gegen Bayern und 2:0 (11:5, 11:4) hatten die NTB-Jungs 5:3 Punkte auf dem Konto. Der Samstag begann mit der 0:2-Niederlage (9:11, 8:11) gegen Schwaben. Damit war das Finale nicht mehr erreichbar. Doch die Jungen bewiesen Moral, ließen nicht die Köpfe hängen und zogen durch ein 2:0 (11:3, 11:8) ins kleine Finale ein und gewannen dieses mit 2:1 (7:11, 11:7, 11:6) gegen Bayern.


Nadiem genoss sichtlich seine Einsätze und hatte neben dem Medaillengewinn noch seine persönlichen Highlights als er in der Partie gegen Sachsen beide Satzbälle verwandeln konnte.


Die NTB-Mädchen konnten erfolgreich ihren Titel verteidigen. Mit dem 1.Platz der Mädchen und dem 3.Rang der Jungen wurde der NTB bester Landesverband.


Die Siegerehrung fand anschließend im WM-Stadion vor großer Kulisse statt. Die Stimmung im NTB-Team, das wieder von Delegationsleiter Achim Brandes vom SCE Gliesmarode angeführt wurde, war auf dem Siedepunkt und wurde dann noch gekrönt mit dem WM-Sieg der deutschen Frauen.


zur Startseite