Sie sind hier: Region >

Nächste Runde: Wölfe ringen Nürnberg in Verlängerung nieder



Wolfsburg

Nächste Runde: Wölfe ringen Nürnberg in Verlängerung nieder


Felix Uduokhai leitete mit dem späten 0:1 die Vorentscheidung ein. Foto: imago/Zink
Felix Uduokhai leitete mit dem späten 0:1 die Vorentscheidung ein. Foto: imago/Zink

Artikel teilen per:

Wolfsburg/Nürnberg. Wolfsburg erreicht durch einen späten 2:0 (0:0)-Sieg beim 1.FC Nürnberg das Viertelfinale des DFB-Pokals.



Uduokhai erlöst den VfL



Beide Mannschaften tasteten sich lange ab – Chancen blieben in der ersten Halbzeit Mangelware. Nach einem Solo an William und Yunus Malli vorbei, verfehlte Eduard Löwens Rechtsschuss aus 18 Metern den Winkel nur knapp, Max Grün wäre aber wohl da gewesen (30.). Kevin Möhwald fehlte etwas die Koordination und sein Schuss flog links am Tor vorbei (31.). Kurz vor der Pause hatten die Wölfe ihre bis dato größte Torchancen. Malli setzte Landry Dimata in Szene, der von halblinks aus sieben Metern am herausstürzenden Fabian Bredlow scheiterte (41.).


Lesen Sie weiter auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/naechste-runde-woelfe-ringen-nuernberg-in-verlaengerung-nieder/


zur Startseite