Sie sind hier: Region >

In der Nacht: Räuber bedrohen Mann mit Waffe und erpressen Geld



Gifhorn

In der Nacht: Räuber bedrohen Mann mit Waffe und erpressen Geld


Der 65-jährige Bewohner des Hauses öffnete die Tür und wurde sofort mit einer Waffe bedroht. Symbolfoto: Alexander Panknin
Der 65-jährige Bewohner des Hauses öffnete die Tür und wurde sofort mit einer Waffe bedroht. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Ein dreister Raubüberfall ereignete sich in der Nacht zum gestrigen Sonntag im Gifhorner Ortsteil Winkel. Gegen 3.40 Uhr klingelte es an der Eingangstür eines Einfamilienhauses im Steinpilzweg. Der 65-jährige Bewohner des Hauses öffnete daraufhin arglos die Tür und wurde sofort unter Vorhalt einer Schusswaffe von zwei Personen ins Haus gedrängt.



Beim Versuch, die Täter zurück zu drängen, zog sich der 65-jährige leichte Verletzungen zu. Das berichtet die Polizeiinspektion Gifhorn. Der 47-jährige Sohn des Hauses wurde auf die Situation aufmerksam und setzte einen Notruf an die Polizei ab.

In der Zwischenzeit erpressten/raubten die Täter vom Opfer und dessen inzwischen hinzugetretener 66-jährigen Ehefrau einen dreistelligen Eurobetrag. Im Anschluss flüchteten die Täter unerkannt.

Täterbeschreibung:


Täter 1 (Haupttäter/Gesprächsführer) wird wie folgt beschrieben:

  • männlich,

  • zirka 190 Zentimeter groß,


  • schlank/dünn,

  • maskiert mit Tuch oder Schal,

  • dunkles Basecap mit weiß-roter Aufschrift,

  • bewaffnet mit schwarzer Pistole

  • spricht deutsch mit osteuropäischen Akzent.


Täter 2:

  • männlich,

  • zirka180 Zentimeter groß,

  • dunkel bekleidet,

  • maskiert mit Tuch oder Schal und Kapuze.


Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.


zur Startseite