Sie sind hier: Region >

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus bekommt Förderbescheid



Goslar

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus bekommt Förderbescheid


Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus. Mitte: Dr. Lutz Spandau. Foto: Nationalpark Harz
Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus. Mitte: Dr. Lutz Spandau. Foto: Nationalpark Harz Foto: Nationalpark Harz

Artikel teilen per:

Torhaus. Als unterstützenswertes Projekt bekam das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus für seine Erweiterung einen Förderbescheid der Allianz-Umweltstiftung in Höhe von 100.000 Euro.



„Das Projekt zur Erweiterung des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus inmitten des länderübergreifenden Nationalparks Harz passt gut zu unserer Stiftung, da wir sowohl Natur und Umwelt als auch den Menschen und seine Bedürfnisse im Blick haben. Bei dem Projekt ist uns insbesondere die innovative und gewinnende Natur- und Umweltkommunikation und ihre Verknüpfung mit einer qualitativ hochwertigen Bildungsarbeit ein Anliegen. Auch die Fokussierung auf eine vorrangig barrierefreie neue Ausstellungserneuerung kann Modellcharakter übernehmen und so vorbildhaft die Teilhabe Aller ermöglichen“, so Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz-Umweltstiftung.

Nachdem die Allianz-Umweltstiftung bereits 2017 die Förderung der Ausstellungserneuerung im Rahmen des Projektes zur Erweiterung des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus zugesagt hatte, fand nun jüngst die offizielle Übergabe des Förderbescheides über 100.000 Euro an den Nationalparkleiter Andreas Pusch und die Leiterin des Zentrums Heike Albrecht-Fechtler statt.

„Für uns ist es eine große Bereicherung, dass die Allianz-Umweltstiftung neben ihrer großzügigen Förderung auch ihre Expertise in die bevorstehenden Ausstellungsplanungen einbringen wird“, freut sich Fr. Albrecht-Fechtler darüber, dass die Allianz-Umweltstiftung das Fördervorhaben aktiv mitgestaltet.


zur Startseite