Sie sind hier: Region >

Nazi-Botschaften an Synagogen: Polizei sucht Zeugen



Braunschweig

Nazi-Botschaften an Synagogen: Polizei sucht Zeugen

Später wurden noch mehr Aufkleber dieser Art entdeckt.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden an der Synagoge in Braunschweig Aufkleber mit "rechtem Gedankengut" angebracht. Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall, der sich um den 26. November zugetragen haben muss.



Laut Polizei hätten unbekannte Täter einen Aufkleber mit rechtem Gedankengut an einer Hinweistafel der Synagoge in der Steinstraße angebracht. Im Nahbereich der Tuckermannstraße wurden mehrere identische Aufkleber gefunden. Am 26. November wurde durch eine Polizeistreife festgestellt, dass eine Hinweistafel zur Geschichte der jüdischen Synagoge mit einem Aufkleber beklebt war. Es handelte sich um einen schwarzen Aufkleber mit der Aufschrift "Ku Klux Klan / White Power / Section Germany".

Später wurde bekannt, dass auch im Bereich der Tuckermannstraße mehrere identische Aufkleber benutzt wurden. Diese befanden sich an diversen Gebäuden, Laternen und an einem Mülleimer. Nachdem sämtliche Spuren gesichert waren, entfernte die Polizei alle Aufkleber. Das zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die an den genannten Tatorten Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531/476-2516.


zur Startseite