Sie sind hier: Region >

NBank-Vorstandsvorsitzender Michael Kiesewetter im Landkreis



NBank-Vorstandsvorsitzender Michael Kiesewetter im Landkreis


Von links: Astrid Hanusch, Michael Kiesewetter, Gerhard Radeck und Harald Karger. Foto: Landkreis Helmstedt
Von links: Astrid Hanusch, Michael Kiesewetter, Gerhard Radeck und Harald Karger. Foto: Landkreis Helmstedt

Helmstedt. Am vergangenen Montag kamen der Vorstandsvorsitzende der Investitions- und Förderbank Niedersachsens (NBank), Michael Kiesewetter, die Leiterin der Beratungsstelle Braunschweig-Hannover, Astrid Hanusch sowie der Fördermittelberater, Harald Karger, zu einem informellen Austausch in den Landkreis Helmstedt.



Im Gespräch mit Landrat Gerhard Radeck wurden die Herausforderungen und Chancen des Strukturwandels in der Region thematisiert, berichtet der Landkreis in einer Pressemitteilung. Im anschließenden Besuch beim Helmstedter Regionalmanagement (HRM) wurden die Handlungsfelder und Perspektiven des aktuellen HRM Förderprojektes mit Geschäftsführer Dr. Alexander Goebel und Prof. Dr. Lothar Hagebölling besprochen. Die NBank ist Abwicklungspartner des Landes Niedersachsen für die HRM-Fördermittel.

Bei der Besichtigung der Potentialflächen des geplanten Gründer- und Unternehmerzentrums (ein Kooperationsprojekt zwischen privatem Investor und dem Landkreis Helmstedt) habeEinigkeit über die Notwendigkeit des Ausbaus einer Unternehmer- und Gründerkultur im Landkreis Helmstedt geherrscht. „Eine verstärkte Kooperation und Verzahnung besonders in Hinblick auf das Thema Start-up Förderung sowie die Möglichkeit der Beratung vor Ort für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Gründerinnen und Gründer in den geplanten Räumlichkeiten wurden anvisiert", berichtet der Landkreis.



Im Anschluss an diesen Austausch habeein Besuch der AMINO GmbH in Frellstedt gefolgt. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer, Dr. Lutz Thomas, seierörtert worden, wie die gemeinsame Zusammenarbeit und Förderung erfolgreicher Unternehmen des Landkreises Helmstedt durch die NBank idealtypisch verlaufen kann.

Neben der positiven Zusammenarbeitsbekundung sowie dem erklärten Ziel einer stärkeren Kooperation seibesonders eines deutlich geworden: Es herrsche Bewegung im Landkreis Helmstedt.


zum Newsfeed