whatshotTopStory

"ne Kappe Buntes"- Die Karneval-Show der Mascheroder zum 50. Jubiläum

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

01.02.2015


Braunschweig. Brunswieck Helau. Die  Mascheroder Karnevalgesellschaft servierte am Samstagabend wieder ein abwechslungsreiches Programm aus allem, was die karnevalistische Küche zu bieten hat. Darüber hinaus gab es einen ganz besonderen Anlass zum Feiern – die MKG hat in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. 



Mit Pauken und Trompeten fiel der Startschuss zur Prunksitzung. Der Einmarsch erfolgte traditionell durch Fünkchen, Dreigestirn, Husaren und Co. MKG-Präsident Jürgen Buchheister begrüßte die Gäste in der prall gefüllten Stadthalle. Auch Oberbürgermeister Ulrich Markurth ließ es nicht nehmen, ein "Brunswieck Helau"  in die Menge zu werfen.

Fortan brachte die MKG ihre bunte, rasante und typisch karnevalistische Show auf die Bühne. Gekonnt führten Sitzungspräsident Jan Brendel und Marion Mai durch das Programm. Auch ein kurzer Aussetzer der Musikanlage tat der Stimmung keinen Abbruch – die moderierenden Improvisationstalente wussten sich zu helfen. Die Närrinnen und Narren im ordentlich gefüllten Saal wussten das zu schätzen. Als sich dann die große Polonaise durch die Reihen schlängelte, hielt es niemanden mehr auf seinem Sitz. Für die musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem die Fo(u)r Ladies, wie man richtig das Tanzbein schwingt, zeigten die Fünkchen sowie Nele Finster und Joyce Willie.



Natürlich gab es auch wieder etwas für die Lachmuskeln – Kerstin Musiol mimte die eingebildete Kranke, Joel Toumeni erzählte einen vom schwarzen Schaf und Sven Laucke kam als "Ronnie, der Friseur" auf die Bühne. Für weitere Show-Einlagen sorgten die Coffee-Sisters und Majacanjo. Unterhaltsam klang der Abend aus, doch es wird nicht der Letzte gewesen sein. Spätestens bei dem großen Schoduvel darf man die Mascheroder Karnevalisten wiedersehen.

Bildergalerie


[nggallery id=859]


zur Startseite